Die Taufe in Christus, ein emotionaler Höhepunkt im Leben eines gläubigen Christen!

Nach unten

Die Taufe in Christus, ein emotionaler Höhepunkt im Leben eines gläubigen Christen!

Beitrag von Adam am Do 12 Jul - 10:02

Der eine oder andere wird nunmehr einige meiner in den nächsten Wochen folgenden Beiträge auch auf meiner Facebook-seite wieder finden, so er ebenfalls ein Mitglied ist. Ich möchte diese Beiträge hier als Diskussionsgrundlage bereit stellen, und werde mich ebenfalls dann vertiefend dazu äußern, was auf Facebook nicht immer angeraten ist.


Hallo zusammen!
War gerade um 0:20 "Münsteraner Zeit" auf dem Balkon, habe den wunderschönen und mich zugleich beruhigenden Sternenhimmel bewundert, mit Jupiter, der gerade im Süd-Westen untergeht und dem großen Wagen... und und und....

Ich habe dabei in Gedanken die Taufe eines mir liebgewordenen, sehr nahestehenden Menschen innerlich reflektiert und noch einmal Revue passieren lassen. Eine Taufe, die wirklich sehr emotional und doch ruhig und auch "erhaben" ablief....
bei einem sehr schönen sonnigen Wetter, trotzdem nicht zu warm und insgesamt innerhalb der Gemeinde sehr angenehmen Atmosphäre.

"Mein" Pastor und seine Frau leiteten und moderierten den "Taufgottesdienst" und ihre kleine Tochter musste auch klar machen, dass sie ebenfalls da ist und auch was zu sagen hat. Wink

Ein gutes Stichwort! Denn ich fand es berührend, dass auch die Kinder der Gemeinde, von ganz klein bis zum "Ich bin schon erwachsen" ebenfalls in vorderster Reihe der Taufe doch mit einigem Staunen und "Respekt" beiwohnen durften.
War sehr schön, so familiär, das Wesen einer in sich geschlossenen im Glauben gebundenen, verbundenen Gemeinde erleben zu dürfen.

Ich selbst wurde vor fast genau 30 Jahren getauft, und muss gestehen, dass ich damals meine Taufe anders empfand, aufnahm, wie jetzt diese Taufe.
Vielleicht liegt es doch ein wenig an der zeitlichen und personenbezogenen "Distanz", weil es schon ein Unterschied ist, zwischen der eigenen und der eines anderen gewidmeten Taufe.. ...

Trotzdem ist dies für mich ein erhebender, sehr starker Moment, wenn man sich in einer Welt, deren Werte auf Materie, Besitz und eigenem "Wohlbefinden" ausgerichteten "Ego" sich dazu öffentlich bekennt, und damit entscheidet, jener Welt zu sagen, ich bekenne mich zu Jesus Christus und möchte sein Leben nicht nur nacheifern, sondern auch aus mir heraus auch einer Welt präsentieren, die trotz scheinbarer religiöser Freiheit und Akzeptanz sehr oft nicht wirklich etwas mit einem "Gott" und "Jesus Christus" anfangen kann und will.

Ich würde mich freuen, wenn dieser Funke, und auch dieses Feuer, was man in diesem Augenblick erlebt und erfahren kann, nach außen wirkt und diese doch zum Teil sehr harte und lieblose egoistische Welt ein wenig verändern kann.

Ich selbst bin zwar weit davon entfernt, ein vollkommener Christ zu sein, trotzdem werde auch ich versuchen, die Frucht meiner Beziehung zu Jesus Christus in meinem Wirken und leben offenbar werden zu lassen!

Ja, ich denke, ich habe Christus "angezogen", wie es in der Predigt hieß, als Leittext der Taufpredigt gemäß "Gal 3,27 Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft seid, habt Christus angezogen." .

Dies wurde mir dabei noch einmal bewusst und deutlich vor Augen geführt, darum war diese Taufe auch zugleich ein Hinterfragen meiner eigenen Glaubenseinstellung und dem offenen Bekenntnis in dieser Welt.

lieben Gruß
Euer Adam
avatar
Adam
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Die Taufe in Christus, ein emotionaler Höhepunkt im Leben eines gläubigen Christen!

Beitrag von feli am Do 12 Jul - 11:32

adam:Dies wurde mir dabei noch einmal bewusst und deutlich vor Augen geführt, darum war diese Taufe auch zugleich ein Hinterfragen meiner eigenen Glaubenseinstellung und dem offenen Bekenntnis in dieser Welt. schrieb:
Das ist gut,wenn man bei anderen Taufen ,seine eigene hinterfragt.
Es ist ja nicht nur ein öffentliches Bekenntnis vor der Welt,sondern auch ...und zwar evtl. noch stärker....vor der unsichtbaren Welt.
avatar
feli
Mega User
Mega User

Anzahl der Beiträge : 667
Anmeldedatum : 21.05.18
Ort : Berlin

http://forumskreis.forumieren.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die Taufe in Christus, ein emotionaler Höhepunkt im Leben eines gläubigen Christen!

Beitrag von Adam am Do 12 Jul - 12:05

feli schrieb:
Das ist gut,wenn man bei anderen Taufen ,seine eigene hinterfragt.
Es ist ja nicht nur ein öffentliches Bekenntnis vor der Welt,sondern auch ...und zwar evtl. noch stärker....vor der unsichtbaren Welt.

So ist es, liebe Feli, denn Jesus Christus hatte selbst gesagt,
Mt 10,32 Wer nun mich bekennt vor den Menschen, zu dem will ich mich auch bekennen vor meinem Vater im Himmel.
und eben genau das freute mich auch bei dieser Taufe; Denn ich hatte das Gefühl, bei all denen zu sein, die zugleich unsichtbar im Himmel jubelten über dieses offene Bekenntnis!. Das ist und bleibt schon etwas Besonderes!
avatar
Adam
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Die Taufe in Christus, ein emotionaler Höhepunkt im Leben eines gläubigen Christen!

Beitrag von Franz am Do 12 Jul - 17:40

Taufe bedeutet Neugeburt.
Die Neutralisierung der Erbsünde.
Folge ist der Neue Mensch.

Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 5075
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Die Taufe in Christus, ein emotionaler Höhepunkt im Leben eines gläubigen Christen!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten