Christen und die Thora

Seite 13 von 16 Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14, 15, 16  Weiter

Nach unten

Re: Christen und die Thora

Beitrag von Padma am Fr 10 Aug - 12:25

Ja, natürlich, Feli, wie ich schon schrieb, bedeutet Toleranz nicht ! : die Meinung des anderen übernehmen und seine eigene Überzeugung verstecken!

Natürlich muss man die eigene Überzeugung klar vertreten und dazu stehen.

Ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung sagen, dass ich es miterlebt habe, wie christliche Foren sehr verarmt sind dadurch, dass alle irgendwie ein bisschen anders Denkenden vergrault wurden.
Vorher gab es viel Streit und heisse Diskussionen, sicherlich hat sich auch der eine oder andere geärgert und aufgeregt.
Danach war es dann zwar viel friedlicher, aber auch sehr einseitig, langweiliger und hatte etwas vom "Kochen im eigenen Saft", Themen wirkten eher erzwungen, weil keinem mehr so recht etwas Interessantes einzufallen schien .... was noch mehr Leute gehen liess, die keine Lust auf so etwas hatten ....

Gerade im Gegensatz dazu finde ich das sehr erfrischen und bereichernd, wie es hier ist.
Und ich fände es sehr schade, wenn sich das ändern würde.
avatar
Padma
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Christen und die Thora

Beitrag von Adam am Fr 10 Aug - 12:49

Padma schrieb:......Themen wirkten eher erzwungen, weil keinem mehr so recht etwas Interessantes einzufallen schien .... was noch mehr Leute gehen liess, die keine Lust auf so etwas hatten  ....

Gerade im Gegensatz dazu finde ich das sehr erfrischen und bereichernd, wie es hier ist.
Und ich fände es sehr schade, wenn sich das ändern würde.

Was meinst du, wie belebend und lebendig ein Forum und zugleich auch eine personale Diskussion werden kann, wenn jeder genau dies einbringt, und von sich gibt, wozu ihn der Heilige Geist berufen hat, respektive, du das an Gaben einfließen lässt, was dir der heilige Geist zu diesem Zwecke mitgegeben hat; So - und hier wiederhole ich mich - wie wir es in einigen Forumstreffen miterleben konnten, wenn sich die Menschen darin frei und ungezwungen und vor allem unter der Führung des Heiligen Geistes leiten und lenken lassen.

Was ich allerdings dem Heiligen Geist ankreide, weil er mir das perdu nicht abnimmt, sind meine kleinen Rechtschreibfehler, die ich hier immer und immer wieder reproduziere (das ist nervig Wink ) .

Jedenfalls merke ich schon, wenn man sich in einem Forum gegenseitig und somit wechselseitig ergänzen und bestärken kann; Was allerdings meistens auch dann besser funktioniert, wenn man sich schon einmal persönlich kennen gelernt hat. ....

Ich lerne durchaus auch von Franz, wenn er persönlich auf einen eingeht und kein Copy und paste zu bemerken ist. Dann macht es auch Spass.

Und so wollte ich damals auch mit Willy und Uri eine interessante Diskussion führen über die Musik als Instrument der Verhaltens- und Bewusstseinsstimulation, weil ich glaube damals Willy da in dieser Richtung einiges zu bieten hatte... aber er wollte dies ja offensichtlich nicht, sondern nur die Themen, die ihm genehm waren, aber dies auch nicht als Diskussion....
avatar
Adam
Mega User
Mega User

Anzahl der Beiträge : 512
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Christen und die Thora

Beitrag von Franz am Fr 10 Aug - 17:38

Hi Beisammen!

Ein Forum lebt aus lebhaften Diskussionen.
Bin Kiki sehr dankbar für Ihre theologischen Jüdischen und christlichen Beiträge, auch für wissenschaftliche Beiträge und praktische Diskussionspunkte.

Würden diese „abgewürgt“, bliebe nur mehr „frommes Halleluja-Singen“ und, wie Padma schrieb, im „eigenen Saft“ braten.

Kann nur hoffen, dass sich Kiki nicht zurückzieht, denn sie hat viel zum besseren Bibelverständnis beigetragen.

Hoffe auch, dass sich ABA ebenso wie Uri und Willi bald wieder einklinken.

Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 5100
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Christen und die Thora

Beitrag von Padma am Fr 10 Aug - 17:58

Danke Franz.
Und danke auch für deine Geduld beim Erklären der katholischen Sichtweise. Dadurch habe ich auch viel neues erfahren.

Nochmal zur Toleranz bzw dem klaren Vertreten der eigenen Überzeugung:
Ich finde es gut, wenn sachlich auch sehr kontrovers diskutiert wird.

Aber ich mag es überhaupt nicht, wenn pauschal Urteile ohne jede sachliche Begründung und Belege gefällt werden. Nach dem Muster: "die jüdische Theologie verdreht alles und interpretiert alles falsch" (oder so ähnlich wurde es gesagt).
So etwas macht mich traurig, wenn ich das lese und ich schäme mich für Glaubensgeschwister, die das so sagen.
Und da kann ich Kiki gut verstehen, wenn sie nicht bereit ist, auf so einer Basis das Gespräch weiter zu führen (wäre ich an ihrer Stelle wohl auch nicht).
avatar
Padma
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Christen und die Thora

Beitrag von Franz am Fr 10 Aug - 18:03

Padma schrieb:Danke Franz.
Und danke auch für deine Geduld beim Erklären der katholischen Sichtweise. Dadurch habe ich auch viel neues erfahren.

Nochmal zur Toleranz bzw dem klaren Vertreten der eigenen Überzeugung:
Ich finde es gut, wenn sachlich auch sehr kontrovers diskutiert wird.

Aber ich mag es überhaupt nicht, wenn pauschal Urteile ohne jede sachliche Begründung und Belege gefällt werden. Nach dem Muster: "die jüdische Theologie verdreht alles und interpretiert alles falsch" (oder so ähnlich wurde es gesagt).
So etwas macht mich traurig, wenn ich das lese und ich schäme mich für Glaubensgeschwister, die das so sagen.
Und da kann ich Kiki gut verstehen, wenn sie nicht bereit ist, auf so einer Basis das Gespräch weiter zu führen (wäre ich an ihrer Stelle wohl auch nicht).

Hi Padma!

Stimme Dir voll zu.

Nur glaube ich doch, dass Kiki hier bleibt.

Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 5100
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Christen und die Thora

Beitrag von Padma am Fr 10 Aug - 18:07

Ja, das hoffe ich auch, Franz!
avatar
Padma
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Christen und die Thora

Beitrag von Adam am Fr 10 Aug - 20:08

Franz schrieb:Hi Beisammen!

Ein Forum lebt aus lebhaften Diskussionen.
Bin Kiki sehr dankbar für Ihre theologischen Jüdischen und christlichen Beiträge, auch für wissenschaftliche Beiträge und praktische Diskussionspunkte.
Würden diese „abgewürgt“, bliebe nur mehr „frommes Halleluja-Singen“ und, wie Padma schrieb, im „eigenen Saft“ braten.
Kann nur hoffen, dass sich Kiki nicht zurückzieht, denn sie hat viel zum besseren Bibelverständnis beigetragen.
Hoffe auch, dass sich ABA  ebenso wie Uri und Willi bald wieder einklinken.

Lieber Franz, ich bin mir allerdings nicht so sicher, ob jene von dir genannten Personen, sich hier um dich als Person ebenso bemühen, wie all jene, die du mit dieser Aussage jetzt irgendwo etwas subtil beleidigst.

Wenn du ein reines theologisches Diskussionsforum ohne persönliche Nähe suchst, dann solltest du dir ein solches auch aussuchen. Hier wird Wert auf etwas anderes gelegt, auch wenn dies ganz offensichtlich von einigen, die noch nicht so lange hier sind, noch nicht wirklich erkannt wurde.

Du kannst sicher sein, Franz, wenn du eines Tages bei Gott bist, gibt er dir ganz sicher keine Noten für dein Theologisches know how, er wird dich fragen, lieber Franz, ob du auch die menschlichen Bemühungen in deinem Forum bemerkt hast, und dich nicht nur auf 10.000 Beiträge konzentriert hast.....

Ich bedauere etwas deine Einstellung!
avatar
Adam
Mega User
Mega User

Anzahl der Beiträge : 512
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Christen und die Thora

Beitrag von Franz am Fr 10 Aug - 21:11

Adam schrieb:
Franz schrieb:Hi Beisammen!

Ein Forum lebt aus lebhaften Diskussionen.
Bin Kiki sehr dankbar für Ihre theologischen Jüdischen und christlichen Beiträge, auch für wissenschaftliche Beiträge und praktische Diskussionspunkte.
Würden diese „abgewürgt“, bliebe nur mehr „frommes Halleluja-Singen“ und, wie Padma schrieb, im „eigenen Saft“ braten.
Kann nur hoffen, dass sich Kiki nicht zurückzieht, denn sie hat viel zum besseren Bibelverständnis beigetragen.
Hoffe auch, dass sich ABA  ebenso wie Uri und Willi bald wieder einklinken.

Lieber Franz, ich bin mir allerdings nicht so sicher, ob jene von dir genannten Personen, sich hier um dich als Person ebenso bemühen, wie all jene, die du mit dieser Aussage jetzt irgendwo etwas subtil beleidigst.

Wenn du ein reines theologisches Diskussionsforum ohne persönliche Nähe suchst, dann solltest du dir ein solches auch aussuchen. Hier wird Wert auf etwas anderes gelegt, auch wenn dies ganz offensichtlich von einigen, die noch nicht so lange hier sind, noch nicht wirklich erkannt wurde.

Du kannst sicher sein, Franz, wenn du eines Tages bei Gott bist, gibt er dir ganz sicher keine Noten für dein Theologisches know how, er wird dich fragen, lieber Franz, ob du auch die menschlichen Bemühungen in deinem Forum bemerkt hast, und dich nicht nur auf 10.000 Beiträge konzentriert hast.....

Ich bedauere etwas deine Einstellung!

Hi Adam!

Meine Beiträge sind Ausdruck meiner Glaubensfreude!
Übrigens: Jene, die sich um mich bemühen, schätze ich sehr!

Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 5100
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Christen und die Thora

Beitrag von HeinzB am Fr 10 Aug - 21:36

Tja ich halte es wie Jesus und schätze jeden Menschen Franz.
Wenn ich nur die schätze die sich um mich bemühen, dann ist das doch schon sehr eigennützig.
avatar
HeinzB
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 1037
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 58
Ort : Lutherstadt Eisleben

Nach oben Nach unten

Re: Christen und die Thora

Beitrag von Franz am Fr 10 Aug - 21:47

HeinzB schrieb:Tja ich halte es wie Jesus und schätze jeden Menschen Franz.
Wenn ich nur die schätze die sich um mich bemühen, dann ist das doch schon sehr eigennützig.

Ich schätze auch meine Gegner, wenn sie keine Bösartigkeiten gegen mich hegen.

Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 5100
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Christen und die Thora

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 13 von 16 Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14, 15, 16  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten