Missbrauchsfälle in der RKK

Seite 1 von 21 1, 2, 3 ... 11 ... 21  Weiter

Nach unten

Papst verurteilt Missbrauch in Kirche in Irland

Beitrag von Franz am Sa 25 Aug 2018 - 21:15

Scham über „abscheuliche Verbrechen“


Papst Franziskus hat bei seiner Irland-Reise den Missbrauch Minderjähriger durch Geistliche verurteilt. Er könne nicht umhin, „den schweren Skandal einzugestehen, der in Irland durch den Missbrauch von Minderjährigen durch Mitglieder der Kirche verursacht wurde“, sagte das katholische Kirchenoberhaupt am Samstag bei seiner ersten Rede in Dublin. Die „abscheulichen Verbrechen“ seien eine „Quelle der Scham“ - Franziskus bedauerte das „Versagen“ der Kirche. Auch traf der mehrere Missbrauchsopfer.
(ORF)

Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 5100
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Missbrauchsfälle in der RKK

Beitrag von Regenbogenbunt am Sa 25 Aug 2018 - 21:39

Ja, ja, das hat er und auch sein Vorgänger ja schon öfter getan. Aber was verändert sich damit?? Was konkret tut die Kath. Kirche, um offene und ehrliche Aufarbeitung zu leisten und solche Taten in Zukunft zu minimieren?
avatar
Regenbogenbunt
Mega User
Mega User

Anzahl der Beiträge : 597
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 42

Nach oben Nach unten

Papst verurteilt Missbrauch

Beitrag von Franz am So 26 Aug 2018 - 16:56

Kritiker fordern weitere Schritte

Kritikern geht das aber nicht weit genug. Sie fordern, dass die Kirche konkrete Schritte einleitet, um weiteren Missbrauch zu verhindern und die Täter und ihre Vorgesetzten zur Verantwortung zu ziehen.

In seiner Ansprache am Sonntag betonte Franziskus laut Kathpress noch einmal die Aufgabe christlicher Familien, den Glauben zu leben „und für die Geringsten unter unseren Brüdern und Schwestern zu sorgen“. In den „Winden und Stürmen“ dieser Zeit sollten die „Bollwerke des Glaubens und der Güte sein“. (ORF).


Zuletzt von Franz am So 26 Aug 2018 - 17:09 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 5100
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Missbrauchsfälle in der RKK

Beitrag von Regenbogenbunt am Mo 27 Aug 2018 - 9:29

Franz schrieb:Kritiker fordern weitere Schritte

Kritikern geht das aber nicht weit genug. Sie fordern, dass die Kirche konkrete Schritte einleitet, um weiteren Missbrauch zu verhindern und die Täter und ihre Vorgesetzten zur Verantwortung zu ziehen.

In seiner Ansprache am Sonntag betonte Franziskus laut Kathpress noch einmal die Aufgabe christlicher Familien, den Glauben zu leben „und für die Geringsten unter unseren Brüdern und Schwestern zu sorgen“. In den „Winden und Stürmen“ dieser Zeit sollten die „Bollwerke des Glaubens und der Güte sein“. (ORF).

Einer dieser Kritiker bin ich.
Seit etlichen Jahren wird betont wie wichtig es ist konkrete Schritte zu gehen und was passiert am Ende...? Leere Worte, kaum was dahinter.
In der Familie für die Geringsten zu sorgen ist eine Sache, aber dies auch innerhalb der Gemeinde, innerhalb der kath. Kirche zu tun eine andere...
Die kath. Kirche (wie durchaus auch andere Institutionen!) sollte lernen, dass Taten lauter sind als Worte!
avatar
Regenbogenbunt
Mega User
Mega User

Anzahl der Beiträge : 597
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 42

Nach oben Nach unten

Re: Missbrauchsfälle in der RKK

Beitrag von Heinz am Mo 27 Aug 2018 - 13:59

Kritiker fordern weitere Schritte

Nur Kritiker Franz?

Die kath. Kirche ist nichts weiter als ein Häufchen Feiglinge und mit Ausreden ist keinem geholfen.

Taten sind gefordert.

Was sagst du amigo Franz zu dieser Tatsache (keine Geschichte)
Über 1.000 Kinder missbraucht
- "Systematische Vertuschung"

Datum:
15.08.2018 09:03 Uhr
Es sind erschütternde Dimensionen von Missbrauch und Vertuschung: Über 300 katholische Priester in Pennsylvania sollen seit den 40er Jahren mehr als 1.000 Kinder missbraucht haben.

Quelle: Schwarzbuch katholische Kirche
Um nur eine von vielen zu nennen.

DER THEOLOGE

(Jesus von Nazareth über die Priester seiner Zeit:
"Innen sind sie voll Knochen, Schmutz und Verwesung".
(Matthäus 23, 27; evangelisch-katholische Einheitsübersetzung)

avatar
Heinz
User
User

Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Missbrauchsfälle in der RKK

Beitrag von Franz am Mo 27 Aug 2018 - 17:01

Heinz schrieb:Kritiker fordern weitere Schritte

Nur Kritiker Franz?

Die kath. Kirche ist nichts weiter als ein Häufchen Feiglinge und mit Ausreden ist keinem geholfen.

Taten sind gefordert.

Was sagst du amigo Franz zu dieser Tatsache (keine Geschichte)
Über 1.000 Kinder missbraucht
- "Systematische Vertuschung"

Datum:
15.08.2018 09:03 Uhr
Es sind erschütternde Dimensionen von Missbrauch und Vertuschung: Über 300 katholische Priester in Pennsylvania sollen seit den 40er Jahren mehr als 1.000 Kinder missbraucht haben.

Quelle: Schwarzbuch katholische Kirche
Um nur eine von vielen zu nennen.

DER THEOLOGE

(Jesus von Nazareth über die Priester seiner Zeit:
"Innen sind sie voll Knochen, Schmutz und Verwesung".
(Matthäus 23, 27; evangelisch-katholische Einheitsübersetzung)


Hi Heinz!

Natürlich wäre es endlich an der Zeit, alle Missbrauchsfälle so rasch und exakt wie möglich aufzuklären, wirksame Konsequenzen zu ziehen, die Schuldigen zu bestrafen, Wiedergutmachung zu leisten und Schritte zu setzen, dass in Zukunft derartige Missstände vermieden werden.
Leider geht alles viel zu langsam...

Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 5100
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Missbrauchsfälle in der RKK

Beitrag von Regenbogenbunt am Di 28 Aug 2018 - 12:40

Franz schrieb:Leider geht alles viel zu langsam...

Es geht nicht nur zu langsam, es wird nach wie vor vertuscht und Täter werden geschützt und sogar wieder vom Papst eingesetzt!
avatar
Regenbogenbunt
Mega User
Mega User

Anzahl der Beiträge : 597
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 42

Nach oben Nach unten

Re: Missbrauchsfälle in der RKK

Beitrag von Franz am Di 28 Aug 2018 - 14:03

Regenbogenbunt schrieb:
Franz schrieb:Leider geht alles viel zu langsam...

Es geht nicht nur zu langsam, es wird nach wie vor vertuscht und Täter werden geschützt und sogar wieder vom Papst eingesetzt!
Wenn das stimmte, wär das ein weiterer Skandal!

Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 5100
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Missbrauchsfälle in der RKK

Beitrag von HeinzB am Di 28 Aug 2018 - 14:51

Nun es stimmt.
Ich möchte jetzt bewusst den Blick darauf lenken, das wir aufgerufen sind, so zu handeln wie Gott.
Das muss und bewusst sein, auch wenn es und nicht gefällt.
Gott gibt uns eine Anleitung dazu im Leben Davids.
Davit ließ seinen Frontsoldaten Uria töten, um den Ehebruch mit Urias Frau Bethseba zu vertuschen, nachdem feststand das sie von David schwanger war.
Dafür zog Gott David durch den Propheten Nathan öffentlich zur Verantwortung, 1.Samuel 12.
Bei Gott zählt und hilft nur ein offenes Geständnis, kurzum die reine Wahrheit. Wer Vergebung erlangen will, muss offen bekennen, darf nichts vertuschen oder verheimlichen.
Nur dem, der sich vor Gott demütigt, sich völlig entblößt und auf Gedeih und Verderb in Gottes Hand fallen lässt, kann vergeben werden, so dass ein völliger Neuanfang möglich wird.
Und genau so müsste der Papst handeln.
Die Täter öffentlich zur Rechenschaft ziehen.

Gott bestätigte nach Davids öffentlichem Geständnis sein Königsamt.
Wenn also diese Täter ihre Schuld bekannt haben, kann ihnen Vergebung zu gesprochen werden.
Damit können sie auch ihr Amt weiter ausführen.
Doch um zu verhindern, das sie erneut Rückfällig werden, und Kinder/Jugendliche zu schützen,
müsste immer eine Vetrauenswürdige Person die Arbeit mit den Kindern/Jugendlichen übernehmen.
Dies sollte ohnehin so sein.
Die Wiedergutmachung an den Opfern ist ein weiteres. Da hat die Kirche sich zu kümmern und sämtliche Kosten der psychologischen Hilfe zu übernehmen.
avatar
HeinzB
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 1037
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 58
Ort : Lutherstadt Eisleben

Nach oben Nach unten

Re: Missbrauchsfälle in der RKK

Beitrag von Regenbogenbunt am Di 28 Aug 2018 - 19:41

HeinzB schrieb:Damit können sie auch ihr Amt weiter ausführen.

Nein! Das können sie nicht!! Was meinst du wie viele Täter ihre Schuld hinter verschlossener Türe bekennen und beteuern, sie würden es ja niemals wieder tun???? Hahaha... wer´s glaubt...

Die Wiedergutmachung an den Opfern ist ein weiteres. Da hat die Kirche sich zu kümmern und sämtliche Kosten der psychologischen Hilfe zu übernehmen.

Es gibt keine Wiedergutmachung.
Die Kirche zahlt, wenn man denn bereit und in der Lage ist den ganzen Prozess zu durchlaufen, einen kleinen Teil Therapiestunden, dies aber auch nur wenn eine Ablehnung der Krankenkasse vorgelegt wird. Ob der/die Betroffene nach diesen Stunden fähig ist ohne auszukommen ist egal
avatar
Regenbogenbunt
Mega User
Mega User

Anzahl der Beiträge : 597
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 42

Nach oben Nach unten

Re: Missbrauchsfälle in der RKK

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 21 1, 2, 3 ... 11 ... 21  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten