Der Galaterbrief

Seite 3 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Re: Der Galaterbrief

Beitrag von Spaceship am Mo 1 Okt - 8:45

Hm Question

Gute Frage

Wir nehmen gerade den Galater Brief
Im Hauskreis durch und von daher ist es für mich eine gute Ergänzung
avatar
Spaceship
Mega User
Mega User

Anzahl der Beiträge : 754
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 62

Nach oben Nach unten

Re: Der Galaterbrief

Beitrag von feli am Mo 1 Okt - 13:30

WElche Frage meinst du Spacy??
In den letzen Postings ging es um Heilung!!!
avatar
feli
Mega User
Mega User

Anzahl der Beiträge : 616
Anmeldedatum : 21.05.18
Ort : Berlin

http://forumskreis.forumieren.de/

Nach oben Nach unten

Re: Der Galaterbrief

Beitrag von Spaceship am Di 2 Okt - 7:40

feli schrieb:
also hat der Herr schon einige vorherbestimmt!!!!!
Oder was denkt ihr???

Diese Frage meinte ich
avatar
Spaceship
Mega User
Mega User

Anzahl der Beiträge : 754
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 62

Nach oben Nach unten

Re: Der Galaterbrief

Beitrag von feli am Di 2 Okt - 12:46

Ich glaube,das JEDER die Möglichkeit hat sich für Jesus zu entscheiden.
Anderseits bin ich mir auch sicher,dass bestimmte Menschen schon vor der Geburt  von Gott ausersehen  wurden für bestimmte Aufgaben!
z.b. Johannes u.a.!!!
avatar
feli
Mega User
Mega User

Anzahl der Beiträge : 616
Anmeldedatum : 21.05.18
Ort : Berlin

http://forumskreis.forumieren.de/

Nach oben Nach unten

Re: Der Galaterbrief

Beitrag von Franz am Di 2 Okt - 22:29

feli schrieb:Ich glaube,das JEDER die Möglichkeit hat sich für Jesus zu entscheiden.
Anderseits bin ich mir auch sicher,dass bestimmte Menschen schon vor der Geburt  von Gott ausersehen  wurden für bestimmte Aufgaben!
z.b. Johannes u.a.!!!

Ja sicher: Gott kann auserwählen und berufen.
Man denke bloß an die Heilsgestalten und Märtyrer.
Aber auch jeder Einzelne ist berufen, heilig zu werden.

Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 4506
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Der Galaterbrief

Beitrag von Pete am Mo 8 Okt - 7:16

Kapitel 2
1 Danach, vierzehn Jahre später, zog ich abermals hinauf nach Jerusalem mit Barnabas und nahm auch Titus mit mir. 2 Ich zog aber hinauf aufgrund einer Offenbarung und legte ihnen, besonders denen, die das Ansehen hatten, das Evangelium dar, das ich predige unter den Heiden, auf dass ich nicht vergeblich liefe oder gelaufen wäre. 3 Aber selbst Titus, der bei mir war, ein Grieche, wurde nicht gezwungen, sich beschneiden zu lassen. 4 Es hatten sich aber einige falsche Brüder eingedrängt und eingeschlichen, um auszukundschaften unsere Freiheit, die wir in Christus Jesus haben, und uns so zu knechten. 5 Denen wichen wir auch nicht eine Stunde und unterwarfen uns ihnen nicht, auf dass die Wahrheit des Evangeliums bei euch bestehen bliebe.
avatar
Pete
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 16.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Der Galaterbrief

Beitrag von Franz am Mo 8 Okt - 7:48

Für die Heiden, die zu Christen geworden sind, gilt die Freiheit der Beschneidung des Herzens, einem Herztatoo gleich.

Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 4506
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Der Galaterbrief

Beitrag von feli am Mo 8 Okt - 12:26

Die Beschneidung und alle ehemaligen Riten sind vorbei!!!
DENN...Jesus ist gekommen,gestorben und auferstanden und hat uns,seiner Gemeinde den Hl. Geist geschenkt!!
Alles davor hat auf IHN hingewiesen.

Nun hat mit Jesus ein NEUER Bund begonnen,bis er wiederkommt!!!! I love you
avatar
feli
Mega User
Mega User

Anzahl der Beiträge : 616
Anmeldedatum : 21.05.18
Ort : Berlin

http://forumskreis.forumieren.de/

Nach oben Nach unten

Re: Der Galaterbrief

Beitrag von Pete am Di 9 Okt - 6:58

6 Von denen aber, die das Ansehen hatten – was sie früher waren, daran liegt mir nichts; denn Gott achtet das Ansehen des Menschen nicht –, mir haben die, die das Ansehen hatten, nichts weiter auferlegt. 7 Im Gegenteil, da sie sahen, dass mir anvertraut war das Evangelium für die Unbeschnittenen so wie Petrus das Evangelium für die Beschnittenen – 8 denn der in Petrus wirksam gewesen ist zum Apostelamt für die Beschnittenen, der ist auch in mir wirksam gewesen unter den Heiden –, 9 und da sie die Gnade erkannten, die mir gegeben war, reichten Jakobus und Kephas und Johannes, die als Säulen angesehen werden, mir und Barnabas die rechte Hand und wurden mit uns eins, dass wir unter den Heiden, sie aber unter den Beschnittenen predigen sollten, 10 allein dass wir der Armen gedächten – was ich mich auch eifrig bemüht habe zu tun.
avatar
Pete
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 16.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Der Galaterbrief

Beitrag von Franz am Di 9 Okt - 7:54

Pete schrieb:6 Von denen aber, die das Ansehen hatten – was sie früher waren, daran liegt mir nichts; denn Gott achtet das Ansehen des Menschen nicht –, mir haben die, die das Ansehen hatten, nichts weiter auferlegt. 7 Im Gegenteil, da sie sahen, dass mir anvertraut war das Evangelium für die Unbeschnittenen so wie Petrus das Evangelium für die Beschnittenen – 8 denn der in Petrus wirksam gewesen ist zum Apostelamt für die Beschnittenen, der ist auch in mir wirksam gewesen unter den Heiden –, 9 und da sie die Gnade erkannten, die mir gegeben war, reichten Jakobus und Kephas und Johannes, die als Säulen angesehen werden, mir und Barnabas die rechte Hand und wurden mit uns eins, dass wir unter den Heiden, sie aber unter den Beschnittenen predigen sollten, 10 allein dass wir der Armen gedächten – was ich mich auch eifrig bemüht habe zu tun.
Hier wird klar eine Arbeitsteilung unter den Aposteln zur Evangelisierung dargestellt.

Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 4506
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Der Galaterbrief

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten