Semantik-Rant: Die vielen Götter des Christentums

Nach unten

Semantik-Rant: Die vielen Götter des Christentums

Beitrag von DenkTroll am Mo 24 Sep - 9:20

Wie viele Götter hat das Christentum?
Wer sich nicht mit dem Sprachgebrauch des Christentums beschäftgit, muss zu dem Gedanken kommen, dass das Christentum unzählige verschiedene Götter hat. Da schaut man in ein Gemeindeblatt oder ins Internet, und was sieht man dort?

Dankgottesdienst
Feiergottesdienst
Frauengottesdienst
Freitagsgottesdienst
Fürbittegottesdienst
Kindergottesdienst
Ostergottesdienst
Sonntagsgottesdienst
Trauergottesdienst
Weihnachtsgottesdienst
usw.

Also gibt es im Christentum einen Dankgott, einen Feiergott, einen Frauengott, einen Kindergott, Sonntagsgott, Weihnachtsgott?

Nein, in der Bibel steht doch, dass es nur einen Gott gibt! Aber wie kann das denn sein? Wer sind diese vielen Götter?
Hier kommt es auf die Semantik an. Sagt die Bibel nicht, Gott sollte an erster Stelle stehen? Machen wir das doch in Zukunft! Stellen wir Gott nach vorne!

Gottesdankdienst
Gottesfrauendienst
Gottesfürbittedienst
Gotteskinderdienst
Gottesweihnachtsdienst
usw.

Seiht das nicht besser aus?

Denk oder Troll? Ihr entscheidet!
DenkTroll
avatar
DenkTroll
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 207
Anmeldedatum : 22.05.18
Ort : Trollhöhle

Nach oben Nach unten

Re: Semantik-Rant: Die vielen Götter des Christentums

Beitrag von Spaceship am Mo 24 Sep - 15:05

lol! Denktroll

Das ist doch nur eine Definition Sache.
Wir haben ja bekanntlich nur einen Gott.

Eine andere schwieriges Verständnis
Problem ist für einige Gläubige ja
Die Trinität Gottes.

Liebe Grüße Space
avatar
Spaceship
Mega User
Mega User

Anzahl der Beiträge : 845
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63

Nach oben Nach unten

Die vielen Götter des Christentums

Beitrag von Rolf am Mi 10 Okt - 11:03

Ich weiß ja nicht, ob Du das ernst meinst, ich tu aber mal so, als ob.
Wenn Du das Wort Semantik kennst, wirst Du auch mit der Systematik zusammengesetzter Nomina im Deutschen vertraut sein: Der erste Teil ist immer die Konkretion des zweiten; Eine Stall-, eine Zimmer-, eine Haustür ist immer eine Tür, nur an verschiedenen Orten.
Ein Gottesdienst lst mithin immer ein Gottesdienst, freilich zu verschieden Zeiten und verschieden Anlässen.
das sagt aber nichts über den Gott aus, dem wir mit diesen Gottesdiensten dienen.
Insofern ist also schon Deine Prämisse falsch.

Und wenn Du das ernst gemeint haben sollltest, hast Du es nicht besser verdient.

Gruß - Rolf, der verdammt viel von Sprache versteht

Rolf
User
User

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 27.05.18
Ort : Bad Sassendorf

Nach oben Nach unten

Re: Semantik-Rant: Die vielen Götter des Christentums

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten