Bestie Mensch

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Re: Bestie Mensch

Beitrag von Mimi1 am Do 15 Nov 2018, 12:47

@ Adam

Adam schrieb:Das primäre Ziel besteht darin, dass Böse in mir selbst zu erkennen, was möglich ist, wenn die Erkenntnis des Bösen um mich herum zu einem Spiegel meiner Seele wird, meiner "Leichen im Keller".

Ja, das nenne ich: Den "Splitter" (im Auge), den ich im anderen zu sehen glaube, als meinen eigenen zu erkennen. Meine Umwelt spiegelt mir immer wieder, was in mir selbst ist und dies ist sehr lehrreich und hilfreich - immer wieder. - Und ich bin sehr dankbar dafür!

Gruss
Mimi
avatar
Mimi1
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 271
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Bestie Mensch

Beitrag von HeinzB am Do 15 Nov 2018, 13:03

Das Problem, ist, das du das Wesen, die Natur der Sünde nicht verstehst.
Als Adam sündigte wurden seine Gene regelrecht vergiftet.
Deshalb wird das Wesen der Sünde bei jeder Zeugung weitergegeben, hier stimme ich, und nur in diesem Punkt, mit dem Begriff "Erbsünde" überein.
Die Sünde ist Teil des menschlichen Wesens, nicht weil er damit erschaffen wurde, sondern weil Adam sich zur Sünde verleiten ließ.
Deshalb nennt Jesus alle die, die ihn ablehnen, Kinder des Teufels.
Unsere Gene, unsere DNA wurde regelrecht korrumpiert und menschlich gesehen unheilbar vergiftet.
Nicht unsere Handlungen, wir selbst sind fleischliche Sünde.
Nur uns allein die geistige "Wieder"-oder "Neu"-Geburt, wird der Mensch in Gottes Augen rein und damit des Guten fähig. Das Blut Jesu ist das Gegengift zur Sünde, das einzige Heilmittel.
Darum lehrt Gott: Wer nur eine einzige Sünde, egal welche, begeht, ist verloren.
Dazu ist es wichtig zu erkennen wie die Sünde gärt.
Wer einmal Heroin spritzt wird nicht zwangsläufig sofort abhängig, aber die Tür zur Sucht ist geöffnet.
Wer einmal sündigt, kann nicht mehr aufhören. Er wird wieder sündigen, ohne unterlass.
Selbst wenn er sich bemüht gutes zu tun, kann dies die Sünde in ihm nicht ausgleichen.
Darum ist es so wichtig in dieser Selbstreflexion zu bleiben:
Als Christ bin ich keinen Deut besser als jeder andere Mensch.
Mein Vorteil ist, das ich aus Gnade gerettet wurde und der Heilige Geist mir hilft, rechtzeitig sein Stopp-Schild zu erkennen.
avatar
HeinzB
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 1150
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 58
Ort : Lutherstadt Eisleben

Nach oben Nach unten

Re: Bestie Mensch

Beitrag von Mimi1 am Do 15 Nov 2018, 13:15

HeinzB schrieb:Unsere Gene, unsere DNA wurde regelrecht korrumpiert und menschlich gesehen unheilbar vergiftet.
Nicht unsere Handlungen, wir selbst sind fleischliche Sünde.

Um dies zu glauben, müsste ich dies erst mal glauben Wink

HeinzB schrieb:Nur uns allein die geistige "Wieder"-oder "Neu"-Geburt, wird der Mensch in Gottes Augen rein und damit des Guten fähig.

Du glaubst also, dass alle Nichtchristen zum Guten unfähig seien?
avatar
Mimi1
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 271
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Bestie Mensch

Beitrag von HeinzB am Do 15 Nov 2018, 16:39

Mimi1 schrieb:
HeinzB schrieb:Unsere Gene, unsere DNA wurde regelrecht korrumpiert und menschlich gesehen unheilbar vergiftet.
Nicht unsere Handlungen, wir selbst sind fleischliche Sünde.

Um dies zu glauben, müsste ich dies erst mal glauben Wink

HeinzB schrieb:Nur uns allein die geistige "Wieder"-oder "Neu"-Geburt, wird der Mensch in Gottes Augen rein und damit des Guten fähig.

Du glaubst also, dass alle Nichtchristen zum Guten unfähig seien?

Letzteres habe ich nicht gesagt.
Nur was in unseren Augen Gut ist, ist es nicht in Gottes Augen, Lukas 18, 18-19:
"Jesus wurde von einem angesehenen Mann gefragt: »Guter Lehrer, was muss ich tun, um das ewige Leben zu bekommen?«
Jesus entgegnete: »Weshalb nennst du mich gut? Es gibt nur einen, der gut ist, und das ist Gott."

Frage:
Wenn Jesus es ablehnt, als "gut" bezeichnet zu werden - zweifellos steht ihm das wohl am ehesten zu - wie können wir dann den Maßstab ändern?
Bin ich gut, will ich es vermeide andere zu schaden und ihnen mit Liebe und Respekt zu begegnen?
Was macht mich "gut" in den Augen anderer - und wie sieht Gott mich?
Jesus lehnt aus einem bestimmten Grund ab, als "gut" bezeichnet zu werden.
Nicht, weil man keinen Menschen als "gut" benennen dürfte, sondern weil es nicht berechtigt ist, dass Menschen untereinander ausmachen,
was "gut" heißen darf oder nicht, diese Autorität steht allein Gott zu.

avatar
HeinzB
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 1150
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 58
Ort : Lutherstadt Eisleben

Nach oben Nach unten

Re: Bestie Mensch

Beitrag von Adam am Fr 16 Nov 2018, 05:48

Mimi1 schrieb:....

Du glaubst also, dass alle Nichtchristen zum Guten unfähig seien?

Gut zu sein, und Gutes zu tun sind zwei unterschiedliche Betrachtungspunkte! Auch spielt hierbei die Motivation eine Rolle. Doch das würde jetzt hier die Thematik in eine "Endlosschleife" ziehen. Ich denke auch, dass du dies selbst weißt, weshalb ich dies nicht so ganz nachvollziehen kann, warum du die Frage stellst?!

Mimi schrieb:Ja, das nenne ich: Den "Splitter" (im Auge), den ich im anderen zu sehen glaube, als meinen eigenen zu erkennen. Meine Umwelt spiegelt mir immer wieder, was in mir selbst ist und dies ist sehr lehrreich und hilfreich - immer wieder. - Und ich bin sehr dankbar dafür!

Nun ja, das ist der "zweite Schritt" auf dem Weg zur Heilung und allgemein dann Heiligung. Der "dritte Schritt" wäre nun, dass du nicht bei dieser "Analyse" stehen bleibst, sondern erkennst, was du selbst tun kannst und musst, um diesen Zustand nicht nur bei dir sondern auch indirekt bei all den anderen zu verändern. Und genau dies ist es, was ich in Facebook zum Beispiel zu vermitteln versuche, mit meinen angesprochenen Beiträgen.
Denn auf die Grausamkeit und Schlechtigkeit der Welt immer und somit ständig hinzuweisen kann und sollte man dann tun, wenn diese "verdeckt", also nicht für jeden nachvollziehbar ist. Doch wir leben nun in einer Zeit, wo all dies aufgedeckt und offenbart wird. Mehr noch, das "Böse" substituiert sich selbst, es wächst in den Vordergrund, möchte erkannt und angesehen werden, eine "Lobby" bekommen, etabliert sein und nicht mehr geächtet in der Gesellschaft.
Hier kann man sagen. Satan setzt gerade zum "finalen Schlagabtausch" an, weil er weiß, dass er wirklich nur noch kurz "unter uns" weilen kann. Er möchte gerade dies, was wir auch hier im Forum fleißig und emsig tun: Wir weißen darauf hin, dass der Mensch böse von Natur aus sei. Dies führt dazu, dass viele von diesen, die das immer wieder lesen zu der "Einsicht" kommen: "Ich selbst kann ja eigentlich nichts daran tun" - "Wenn, dann muss es ausschließlich Christus an mir vollbringen!"

Und genau diese Einstellung ist fatal und falsch! Denn selbstverständlich kann ich mich ändern, selbstverständlich kann ich trotz meiner "bösen Natur"etwas Gutes Denken und auch tun. Beides Denken, und Tun gehören zusammen als Einheit. Beides beeinflusst sich gegenseitig - wie man in einem meiner Beiträge auf Facebook nachlesen kann.

Wie gesagt, es ist falsch, bei dieser "Analyse" meines Spiegelbildes stehen zu bleiben. Der notwendig Schritt ist, den Zustand zu ändern zu bereuen, an Gott heran zu treten, ihn um Wegnahme und Heilung zu bitten, ihm um praktische Hilfe zu bitten ... und diese dann aber auch erkennen und annehmen wollen. Sodann bist du schon im nächsten Augenblick in der Lage von Herzen her Gutes zu tun. Denn jener Heilungs- und Heiligungsprozess in dir setzt diesen "Mechanismus" in Gang.

In diesem Sinne wünsche ich dir diese Offenheit und Annahme und somit auch einen Perspektivwechsel. Nur so werden wir auch zu einem "Neuen Licht", zu dem Licht der "Menora"

lieben Gruß
Adam
avatar
Adam
Mega User
Mega User

Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Bestie Mensch

Beitrag von Adam am Fr 16 Nov 2018, 08:43

[quote="Adam".......
Nun ja, das ist der "zweite Schritt" auf dem Weg zur Heilung und allgemein dann Heiligung. Der "dritte Schritt" wäre nun, dass du nicht bei dieser "Analyse" stehen bleibst, sondern erkennst, was du selbst tun kannst und musst, um diesen Zustand nicht nur bei dir sondern auch indirekt bei all den anderen zu verändern. Und genau dies ist es, was ich in Facebook zum Beispiel zu vermitteln versuche, mit meinen angesprochenen Beiträgen.
......

Und genau diese Einstellung ist fatal und falsch! Denn selbstverständlich kann ich mich ändern, selbstverständlich kann ich trotz meiner "bösen Natur"etwas Gutes Denken und auch tun. Beides Denken, und Tun gehören zusammen als Einheit. Beides beeinflusst sich gegenseitig - wie man in einem meiner Beiträge auf Facebook nachlesen kann.

........
Adam[/quote]

hierzu einige Beiträge von mir:
Wieso ich meinen Geist "managen" muss?
Habe ich heute schon etwas Gutes getan?
Wenn ich erkenne, dass ich mich ändern muss.
avatar
Adam
Mega User
Mega User

Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Bestie Mensch

Beitrag von Mimi1 am Fr 16 Nov 2018, 11:44

Adam schrieb:Der "dritte Schritt" wäre nun, dass du nicht bei dieser "Analyse" stehen bleibst

Tu ich das denn deiner Meinung nach: Bei der Analyse stehen bleiben?

In diesem Sinne wünsche ich dir ... somit auch einen Perspektivwechsel.

So ganz verstehe ich noch nicht, was du meinst, wie ich deiner Ansicht nach meine Perspektive wechseln sollte, denn du kennst ja meine Perspektive nicht wirklich, du hast höchstens eine Perspektive auf meine Perspektive von deinem Standpunkt aus. Wink

avatar
Mimi1
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 271
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Bestie Mensch

Beitrag von Adam am Fr 16 Nov 2018, 13:21

Mimi1 schrieb:
Adam schrieb:Der "dritte Schritt" wäre nun, dass du nicht bei dieser "Analyse" stehen bleibst

Tu ich das denn deiner Meinung nach: Bei der Analyse stehen bleiben?

In diesem Sinne wünsche ich dir ... somit auch einen Perspektivwechsel.

So ganz verstehe ich noch nicht, was du meinst, wie ich deiner Ansicht nach meine Perspektive wechseln sollte, denn du kennst ja meine Perspektive nicht wirklich, du hast höchstens eine Perspektive auf meine Perspektive von deinem Standpunkt aus. Wink


Ich habe mich in die Diskussion eingeklingt, weil ich nicht damit einverstanden bin, dass man "Satan" quasi füttert, indem man all dies so in den Fokus setzt und sich vorwiegend nur noch mit solchen Themen befasst, die, so meine Erkenntnis mittlerweile ohnehin nicht mehr versteckt sind und versteckt werden. Wir sind nun mal in einer Zeit, da das Böse ohnehin offenbart, entblößt wird, damit sich keiner mehr sich oder andere entschulden kann, auch wir nicht.

Ein Perspektivwechsel beinhaltet eine Sicht darauf, was ich tun kann in einer solchen Zeit, so, wie ich dies in meinen Beiträgen bei Facebook zu beschreiben versuche... und hier ebenfalls.

Klar, auch ich könnte nun all das aufzählen, was ich an den Pranger stellen könnte, Ungerechtigkeit, Verfehlungen, und und und... Doch dafür hat uns Jesus Christus nicht berufen. Dies tut bereits der heilige Geist. Er wirkt nunmehr in allen Menschen mit dem Ziel sie so zu zeigen, wie sie innerlich sind, ihre Gedanken zu offenbaren, ihr Gefühle insofern zu zeigen, ob sie nun echt sind, oder eben nicht - und in welcher Richtung dies geht.

Wie heißt es doch im Sinne der Eschatologie, "damit das Gericht zunächst am Hause Gottes erfolge", muss somit all das offenbart werden, was uns selbst betrifft, so, wie auch nun mal die Kirchen als "Anbieter und Vertreter des Glaubens". Es ist also nicht von ungefähr, warum wir so viel vom Innenleben der Kirchen mitbekommen, und somit natürlich auch von den Menschen, die sich dem Evangelium, seiner Verbreitung gewidmet haben. Ihr Leben und Denken darf nicht im Widerspruch des Evangeliums stehen. Ansonsten wird es unglaubwürdig, schlimmer noch, die Folgen sind weit dramatischer im Sinne der Botschaft, als ein positives Echo.

Darum, liebe Mimi, versuche ich, einen Gegenpol zu setzen um "der Bestie Mensch" zu zeigen, dass sie keine "Bestie" sein muss. Ist schon interessant, wieviel mehr Beachtung eine solche Tat findet, um die es hier geht, als wenn man andere Menschen glücklich machen kann...
avatar
Adam
Mega User
Mega User

Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Bestie Mensch

Beitrag von Mimi1 am Fr 16 Nov 2018, 14:10

Adam schrieb:Darum, liebe Mimi, versuche ich, einen Gegenpol zu setzen um "der Bestie Mensch" zu zeigen, dass sie keine "Bestie" sein muss.

Dann ist mir nicht ersichtlich, warum du dann gerade mich hier ansprichst und zu einem Perspektivenwechsel ermuntern willst, wo ich doch gerade hier aufzeigen möchte, dass der Mensch auch von Gott die Fähigkeit zum Guten erhalten hat.

Immer nur darauf zu schauen und dem anderen dauernd aufzeigen wollen, dass er einfach nur durch und durch schlecht und böse ist, ohne etwas Gutes in ihm, verhilft dem anderen auch nicht, das Gute in ihm selbst zu erkennen und zu nähren.

Ich weigere mich, alle meine Mitmenschen also durch und durch böse anzusehen, ganz einfach weil dies nicht meine Erfahrung ist.

Auch ich will, wie du, Adam, das Gute nähren. Deshalb fragte ich, was für eine Perspektive ich wechseln sollte.


Zuletzt von Mimi1 am Fr 16 Nov 2018, 15:54 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Mimi1
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 271
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Bestie Mensch

Beitrag von feli am Fr 16 Nov 2018, 14:16

Ist schon interessant, wieviel mehr Beachtung eine solche Tat findet, um die es hier geht, als wenn man andere Menschen glücklich machen kann Adam schrieb:
ja Adam...das sieht man doch überall....die Schauernachrichten im TV finden Beachtung,die Positiven werden vergessen.
schreibt hier jemand im Forum etwas ,was er mit Gott erlebt hat,bekommt derjenige ,höchsten ein:
schön,ein Aha,oder wunderbar.
Das wars.
Aber wird jemand ausfällig,oder schreibt etwas Negatives,da kommen alle aus ihren Löchern und haben Kommentare.

Es geht mir auch im Alltag so...über negative Sachen wird diskutiert,das Postive angehört und abgetan.
Ich denke mal ,da das Positve ANDEREN passierte ist es für einen nicht so wichtig,nur wenn man es selber erlebt!!!
avatar
feli
Mega User
Mega User

Anzahl der Beiträge : 750
Anmeldedatum : 21.05.18
Ort : Berlin

http://forumskreis.forumieren.de/

Nach oben Nach unten

Re: Bestie Mensch

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten