Die Wiederkunft Jesu, allein biblisch dokumentiert

Seite 5 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Nach unten

Re: Die Wiederkunft Jesu, allein biblisch dokumentiert

Beitrag von Adam am Di 11 Dez - 17:20

HeinzB schrieb:......
Nach 7 Jahren kehrt Jesus mit den 12 Aposteln und allen Engeln zurück,
tötet den Antichristen und setzt sich als Herr über die ganze Welt in den Tempel.
.....

Das ist die Passage aus Daniel 9, die von vielen gerne in die Zukunft gesetzt wird, die sich aber mit dem Leben Jesus bis hin zur Steinigung des Stephanus erfüllt hat. diese waren damals die 7 letzten Jahre der 490 Jahre. Sie beginnen mit der Taufe jesu; und nach 3,5 Zeiten wird Jesus gekreuzigt, wiederum 3,5 Zeiten später, mit und durch die Steinigung des ersten christlichen Märtyrers Stephanus wurden die sowohl 7 Zeiten als auch zugleich die 490 Jahre vollendet, die ausschließlich für die Juden ausgesondert waren, damit dies sich noch in dieser Zeit zu Christus hin bekehren können.

Danach setzte sich Jesus Christus als DER Hohepriester an sich aus dem Hebräerbrief in das Himmlische Heiligtum, in den Himmlischen Tempel und vollzog die Versöhnung der Welt mit Gott bis zu jenem Augenblick, da Jesus den Tempel verlässt, was wir aus Offenbarung
15, 8 Und der Tempel füllte sich mit dem Rauch der Herrlichkeit und Macht Gottes. Niemand konnte den Tempel betreten, bis die sieben Plagen aus der Hand der sieben Engel zu ihrem Ende gekommen waren.
entnehmen können! Dann erst ist sein Priesteramt beendet und er wird sich aufmachen, um als König über der Erde zu erscheinen, die er jedoch nicht betreten wird, weil diese durch und durch versündigt ist. Er wird in den Wolken erscheinen, und die seinen, die Erkauften zu sich ziehen. Alle anderen bleiben auf der durch und durch versündigten Erde und werden im selben Augenblick sterben....
avatar
Adam
Mega User
Mega User

Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Die Wiederkunft Jesu, allein biblisch dokumentiert

Beitrag von Adam am Di 11 Dez - 20:39

HeinzB schrieb:Die Entrückung der Gemeinde Jesu, also aller Christen, und die Auferstehung aller bis dahin gestorbenen Christen.
Damit erfüllt sich Re: 2.Thessalonicher 2, 7 - 8:
"Denn das Geheimnis des Frevels ist bereits wirksam; nur muss der, der es jetzt aufhält, erst hinweggetan werden; 8 und dann wird der Frevler offenbart werden."
Der jetzt bereist sichtbare Frevel ist die zunehmenden Abkehr von Gottes Wort und die Vermischung des christlichen Glaubens mit anderen Religionen.
Der, der den Frevler selbst, als den "Widersacher", "Antichrist", aufhält, ist der Heilige Geist.

Ok. Ich hatte es ja schon zuvor angedeutet, dass Satan schon sehr früh damit anfing, "Dinge in die Welt zu setzen", um den gläubigen Menschen glauben zu machen: genau dies, was da gerade passiert, sei jenes, was da in den Schriften steht. Es war und ist eine vorgeschattete Antizipation, wie es Franzel vielleicht nennen würde, wenn schon vorher etwas passiert, was sich aber in einem anderen Kontext zugleich oder zuvor oder später auf anderer Ebene abspielen würde.

Ich sprach vor Monaten vom sogenannten fraktalen Prinzip. Dieses besagt, das auf verschiedenen Wirkungsebenen, also in grundverschiedenen Bereichen Dinge passieren, die von der Systematik des Ablaufs einander ähneln. Was auch so sein soll und zum Teil sein muss.

Prophetie und seine Erfüllung ist grundsätzlich in drei Zeiträumen aufgeteilt: Einmal in einem unmittelbaren Bezug zu dem, woraus die Prophetie an sich hervorgeht, also in diesem Fall der Zeitraum nach Jesu; sowie dann in einem übertragbaren größeren Zeitrahmen, wo man auch sagen kann, hier stehen prophetische Tage für Jahre, wie zum Beispiel die 70 Jahrwochen für 490 Jahre, oder die 2300 Tage aus Daniel 8,14 für 2300 Jahre, die zum gleichen Zeitpunkt beginnen, wie die 490 Jahre, und dann der Zeitraum von 1260 Tagen, auch geschrieben als 42 Monate und "Eine Zeit und zwei Zeiten und eine halbe Zeit, die insgesamt in den beiden prophetischen Schriften Daniel und Offenbarung sieben mal in jener "sonderbaren Schreibweise" zu finden sind, die aber allesamt primär einen Zeitraum von 1260 Jahren betreffen, den ich früher schon einmal sehr ausführlich erklärt hatte. Er begann im Jahre 533/538 und endete im Jahre 1793/98.

Innerhalb dieser Zeit spricht man im Allgemeinen von der Zeit des Antichristen, so, wie ihn sehr viele frühere Forscher der prophetischen Schriften auch schon erkannt haben. Es ist die primäre Wirkungszeit des Papsttums, als es die Macht von Kaiser Justinian im Jahre 533 bekam, über die Welt zu herrschen und selbst Könige und Kaiser absetzen und benennen zu dürfen. Doch erst im Jahre 538 wurde das "decredum Justinianum" umgesetzt, erst nachdem das letzte der drei "Königreiche", Heruler, Vandalen und Westgoten gefallen waren, und somit danach an Stelle des einst physischen Römischen Reiches sich nunmehr das geistig geistliche Römische Reich in Form der Römisch Katholischen Kirche ausbreiten konnte, welches zugleich auch den Namen "Die Hure Babylon" bekam mit Hinblick auf das einstige Reich Babylon, welches ebenfalls nunmehr sich im geistigen Sinne wieder fand.

Der Dolchstoß des Antichristen, sein Tod erfuhr das katholische Römische Reich im Jahre 1798, als Kaiser Napoleon dem damaligen Papst Pius IV jene Macht wieder nahm und diesen nach Paris in die Bastille abführte, wo dieser dann im Jahre 1799 starb. Der Tod war, wenn man so will in Anlehnung an den Tod Jesu Christi, der ja ebenfalls 3,5 Zeiten nach dem Beginn seiner Predigtzeit im Jahre 30 starb. Damals waren es 1260 Tage, für das Papsttum waren es 1260 Jahre, für die Zeit des Antichristen.

Jener Satz oben aus dem Thessalonicherbrief
6 Ihr wisst jetzt auch, was ihn zurückhält, damit er erst zu seiner Zeit offenbar wird. 7 Denn das Geheimnis der Gesetzwidrigkeit ist schon am Werk; nur muss erst der beseitigt werden, der es jetzt noch zurückhält. 8 Dann wird der gesetzwidrige Mensch offenbar werden. Jesus, der Herr, wird ihn durch den Hauch seines Mundes töten und durch das Erscheinen seiner Ankunft vernichten. 9 Der Gesetzwidrige aber wird bei seiner Ankunft die Kraft des Satans haben. Er wird mit großer Macht auftreten und trügerische Zeichen und Wunder tun

Bezieht sich auf den Untergang des Römischen Reiches, welches erst noch untergehen musste, damit sich der Antichrist entfalten und entwickeln konnte, seine Macht einnehmen konnte. Dieser Machtwechsel wird auch im Buch Daniel sehr gut beschrieben, gleich an mehreren Stellen, wo einmal vom Römischen Reich und dann wiederum vom geistigen Römischen Reich die Rede ist.

Wir lesen allerdings auch, dass damit der Antichrist an sich nicht wirklich tot zu kriegen ist und tot war, sondern dass er sowohl in anderer Form, als auch später in anderer Gestalt erscheinen wird. Weil sterben wird er letztlich erst mit der Wiederkunft Christi.

Das bedeutet, dass wir den Antichrist selbst nicht in eine einzig Jacke stecken können, sondern dass dieser in unterschiedlicher Form ebenfalls seit dem Tod Jesu Christi wirksam ist und wirksam bleiben wird, bis zum Augenblick, da Christus wiederkommt.

avatar
Adam
Mega User
Mega User

Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Die Wiederkunft Jesu, allein biblisch dokumentiert

Beitrag von Franz am Do 27 Dez - 6:46

Lieber Adam!

Danke Dir ganz herzlich für Deine tiefen und sehr überlegenswerten Gedanken!

Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 6100
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 64
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Die Wiederkunft Jesu, allein biblisch dokumentiert

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten