Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von Adam am Mi 30 Mai - 5:43

Guten Morgen zusammen,

um den anderen Thread im Christsein heute [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] nicht in seiner Intention zu stören möchte ich an dieser Stelle mit euch über jenes Phänomen diskutieren, was denn Musik und Gesang mit uns eigentlich "anstellt".

Wie geht es euch dabei, was empfindet ihr auch im Unterschied, Musik und Gesang zu hören oder selbst zu praktizieren? Was spürt ihr in euch und wie könnt ihr dies intensivieren, oder auch anders gefragt, kann die Bewegung dabei eine Rolle spielen, beim Empfinden... usw....

Gruß
Adam
avatar
Adam
User
User

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von willy am Mi 30 Mai - 10:33

Da bin ich vorsichtig, wenn ich meine Gefühle anspreche. Ich kann nicht umhin, meinen unmusikalischen Studienkollegen zu zitieren. Sein Gesang war meist ne Reise durch die Tonarten...

"Mit der Musik ergeht es mir wie mit meiner Frau: ich liebe sie sehr - aber ich beherrsche sie nicht!"

Willy, der nur zu gerne musiziert

_________________
Jeshua lebt!
avatar
willy
Schnupperuser

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 81
Ort : Thun

Nach oben Nach unten

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von feli am Mi 30 Mai - 14:13

Wenn ich selber musiziere oder singe, ist es ein Teil von mir,meine ganze Seele mein Körper mein Geist ist dann involviert.Es geht gar nicht anders...wenn ich singe:" wie groß ist der Herr" und mein Herz davon voll ist vor lauter Freude darüber..ist es das Natürlichste überhaupt die Hände zu heben und IHN zu ehren!!

Bein Hören ist es schon anders...es braucht schon etwas bis es mich im Inneren berührt...dann kommen  mir manchmal die Tränen,oder  ich komme ins Träumen oder fühle mich sehr angerührt....
manchmal höre ich einfach nur so der Musik zu,oder mich interessiert die Technik oder der Ausdruck des Stückes und der Musiker,oder die Interpretation im Vergleich zu anderen.
Wenn ich dirigiere ist es wieder völlig anders,da möchte ich mit meinen  Musikern etwas erreichen ,sie herausfordern das Beste zu geben, dabei ihr Herz und Seele mit einfügen und mit allen einen Ausdruck geben zur Ehre Gottes ,den die Zuhörer empfinden sollen.

Das ist mir jetzt nur so spontan dazu eingefallen lieber Adam,gibt sicherlich noch vieeeeeel mehr! Smile

_________________
Denn ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben,
weder Engel noch Mächte noch Gewalten,
weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges,
weder Hohes noch Tiefes
noch irgendeine andere Kreatur
uns scheiden kann von der Liebe Gottes,
die in Christus Jesus ist, unserm Herrn.
Rö.8,38
avatar
feli
Treue User
Treue User

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 21.05.18
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von DenkTroll am Mi 30 Mai - 15:48

Lass mich mit den Worten des Praeceptor Garmaniae antworten:

"Das Schachspiel hat wie die Liebe, die Musik, die Fähigkeit, den Menschen glücklich zu machen. Ich habe ein leises Gefühl des Bedauerns für jeden, der das Schachspiel nicht kennt, so wie ich jeden bedaure, der die Liebe nicht kennt." - Siegbert Tarrasch, Das Schachspiel

_________________
Offizieller Forentroll
avatar
DenkTroll
User
User

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von Heinz am Mi 30 Mai - 17:36

Nun ich spielte mal als Musikclown fast 40 Instrumente und es bringt Glueck in die Seele. Selber machen ist einfach wunderbar
avatar
Heinz

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von Adam am Sa 2 Jun - 6:27

Im christlich orientierten Parallelthread zur Musik hatte mich Uri auf jenen wissenschaftlichen Link aufmerksam gemacht : [url= [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] [/url] bei dem es vor allem um die akustisch wahrnehmbare Frequenzänderungen, Harmonien, Disharmonien, also die physikalische Bandbreite von durch die Musik erzeugte Schwingungen, und wie man dies gerade als Orchesterleiter gezielt einsetzen kann, um bestimmte "Stimmungen" dadurch entweder zu erzeugen oder zu untermalen, und somit bewusst herbei zu führen.
Interessant ist die "Stichwortpallete" in jenem Link, die das ganze differenziell behandeln soll : Töne, Klänge, Klänge, Stimmung, Wahrnehmung, Hörphänomene, Differenztöne, Kombinationstöne, Schwebung.

Darum ist es meine eigentliche Intention in diesem Thread, gerade auf die positive wie auch negative "Manipulation" der Gefühle von Menschen, ihrem Empfinden, wie es sich durch den Gesang und durch die Musik verändern kann, zu behandeln, bzw. zu hinterfragen.

Feli hat es eigentlich schon mal in den beiden Sätzen zusammen gefasst, wie sie es empfindet :
feli schrieb:Wenn ich selber musiziere oder singe, ist es ein Teil von mir,meine ganze Seele mein Körper mein Geist ist dann involviert.... Bein Hören ist es schon anders...es braucht schon etwas bis es mich im Inneren berührt...dann kommen  mir manchmal die Tränen,oder  ich komme ins Träumen oder fühle mich sehr angerührt....

Wie gesagt, mir geht es darum, wie sehr uns wahrnehmbare Schwingungen, und damit unterschiedliche Frequenzen, nicht nur akustisch, sondern grundsätzlich "beeinflussen" können und auch tun, sei es in der Werbung, in Spielfilmen, mitten auf der Straße, in der Gemeinde, bei entsprechenden Events usw...

Ich muss zugeben, dadurch dass ich praktisch kein englisch kann, passiert es mir schon bisweilen, dass mich ein Lied anspricht, aufwühlt, anrührt, obwohl ich es nicht verstehe, ... und wenn ich dann irgendwann danach den Interpreten "kennen lerne", also weiß, wie er aussieht, oder gar den Text in deutsch lese und höre, dass ich dann schon einigermaßen geschockt bin, dass es zwischen der persönlichen Ausstrahlung und dem Lied wie auch zwischen dem Wahrnehmen des Originaltextes und seines deutschen Inhaltes erhebliche "Widersprüche" gibt. Darum hatte ich schon einige Male auch verlauten lassen, dass ich oftmals gar nicht wissen möchte, wie der Interpret des Gesangs oder Musikstückes aussehen mag; oder ich auch dann nicht wissen möchte, wie der Textinhalt wirklich lautet....

Ich fürchte jedoch, dass dies ein Fehler sein könnte, und man (ich) schon deshalb manipulierbar ist, auch wenn ich eher ein skeptischer Mensch bin.

Es gibt ja auch so "Ohrwürmer", die wir hier, so alle, glaube ich, kennen, wie zum Beispiel: "Komm mit auf den Unterberg!", wo sowohl die Musik als auch der Text ins "Fleisch" übergegangen ist, und wir dies überall heraus hören könnten. Eine Werbung für Schnaps, die es in sich hat und mehr als 50 Jahre bereits überdauern dürfte....

Was also machen jene Melodien, Töne und Frequenzen mit uns? Können sie uns dazu animieren, Dinge zu tun, zu denken, was wir dann später vielleicht bereuen, weil es uns danach erst bewusst wird, dass wir da entsprechend manipuliert wurden, und wie kann man sich auch davor schützen?

Gruß
Adam
avatar
Adam
User
User

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von Uri am Sa 2 Jun - 8:41

Lieber Adam!

Zuerst: Musik manipuliert niemanden! Es sind Menschen die versuchen andere Menschen Mittels Musik zu manipulieren. Und man kann nur jemanden manipulieren, der es zulässt.

ZB: Gewalt und Sex verherrlichende Musik wird von solchen Typen komponiert, die selbst Gewalt und Sex verherrlichen. Ich kenne viele nichtchristliche Jugendliche, die nie solchen Musik hören wollen.
Und die, die es hören wollen, werden es auch weiterhin tun. Man kann, und sollte sie warnen, mehr aber kann man nicht tun, es sei man verbietet es.

Hab auch oft die Werbung „Underberg“ gesehen und gehört, trotzdem trink ich kein Underberg.

Im musikalischen Bereich bedeutet Frequenz, wie viele Schwingungen in einer Sekunde erfolgen.

Wenn genau 440 Schwingung Erfolgt in einer Sekunde, so beträgt die Frequenz 440 Hertz.

Beispiel, der Kammerton „a1“ hat 440 Hertz

Und der Differenzton ist keine Manipulation, sondern ein Physikalisches Gesetz, aus der Obertonreihe abgeleitet, den man sehr gut verwenden kann um sauber intonieren zu können.

Ich möchte aber hier nicht darüber diskutieren, es gibt sehr gute seriöse Fachbücher darüber.



_________________
Shalom! Uri

Bei dir ist die Quelle des Lebens, in deinem Lichte schauen wir Licht! Psalm 36,9
avatar
Uri
Treue User
Treue User

Anzahl der Beiträge : 193
Anmeldedatum : 21.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von Franz am Sa 2 Jun - 9:28

Musik als Therapie von Babykoliken

Ein Baby mit starken Darmkoliken wurde von Arzt zu Arzt gereicht, aber niemand konnte helfen.
Der letzte Arzt fragte die Mutter:"
"Was taten sie während der Schwangerschaft?
Die Mutter antwortete: "Ich spielte Bach"
Der Arzt: "Dann tun sie das jetzt auch!"
Gesagt getan, und das Baby wurde von den Darmkoliken befreit!

_________________
Gruß von Franz
avatar
Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 1006
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von Franz am Sa 2 Jun - 9:30

Ein Text von unserem lieben, leider viel zu früh verstorbenen Freund Roli:

„Er wollte Bach, sie wollte Mozart, da gab es Händel.“


_________________
Gruß von Franz
avatar
Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 1006
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von Franz am Sa 2 Jun - 9:32

MitchristInnen,

Ein harter Mann, Terry Hatty, der Kultband "The Guess Who" sprach über seine Familie, über Woodstock, über harte Rockzeiten, über Hochs und Tiefs seines Lebens, über seine persönliche Gottesbegegnung, seine Bekehrung, seine Musik, die für ihn Inspiration Gottes ist,
und er singt ein paar eigenkomponierte SONGS über GOTT.
Ein interessanter Mann, der sehr viel erlebt hat,
und zu Gott gefunden hat.
Er spricht über charismatische Erneuerung, über Pfingstler, über Baptisten, über Scientology, von denen er ein Bild mit Jesus (!) geschenkt bekam, und über Katholiken, und sagt, er habe gute Erfahrungen mit all diesen Christen gemacht.
Er strahlt Freude aus.
Hört es Euch an !

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

_________________
Gruß von Franz
avatar
Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 1006
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten