Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Seite 2 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von Uri am Sa 2 Jun - 11:03

Franz schrieb:Musik als Therapie von Babykoliken

Ein Baby mit starken Darmkoliken wurde von Arzt zu Arzt gereicht, aber niemand konnte helfen.
Der letzte Arzt fragte die Mutter:"
"Was taten sie während der Schwangerschaft?
Die Mutter antwortete: "Ich spielte Bach"
Der Arzt: "Dann tun sie das jetzt auch!"
Gesagt getan, und das Baby wurde von den Darmkoliken befreit!

Lieber Franz!

Wenn das so ist, werden alle Kinder von Darmkoliken befreit, wenn man die Musik gespielt wird, die sie in der Schwangerschaft gehört haben? Ich habe es auf jedenfalls nicht mit meinen Kindern so erlebt. Da hat vielmehr geholfen, durch leichtes abklopfen des Bauches zu hören, wo es hohl klingt, und dort zärtlich massieren. So wurden von der quälenden Luft schneller befreit.

Und abends beruhigte sie dadurch, dass ich Ihnen Lieder gesungen haben. Später sangen sie selber mit.

Es gibt Kinder die sich beruhigen, wenn man mit Ihnen in Auto fährt (so war es bei einem meiner Söhne), oder den Staubsauger einschaltet…

Ich habe drei Kinder geschenkt bekommen, und alle drei waren grundverschieden.  Was bei dem einen half, wirkte bei dem anderen nicht. Aber die Liebe ist erfinderisch, so kann eine Mutter auf die Bedürfnisse ihre Kinder durch Liebe besser eingehen. Es gibt eben keine „Nullachtfünfzehn“ Lösung.

LG Uri
avatar
Uri
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 277
Anmeldedatum : 21.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von Adam am Sa 2 Jun - 20:32

Uri schrieb:...
Ich möchte aber hier nicht darüber diskutieren, es gibt sehr gute seriöse Fachbücher darüber.


Das erwarte ich auch nicht von dir! Du kannst dich entspannt zurücklehnen, und deinem Thread folgen Wink
Uri schrieb:
Zuerst: Musik manipuliert niemanden! Es sind Menschen die versuchen andere Menschen Mittels Musik zu manipulieren. Und man kann nur jemanden manipulieren, der es zulässt.

Falsch! Selbstverständlich kann die Musik Menschen in ihrem Denken und Handeln manipulieren. Du kannst mit Hilfe gezielt eingesetzter Musik die Menschen in allem beeinflussen!
Uri schrieb:
ZB: Gewalt und Sex verherrlichende Musik wird von solchen Typen komponiert, die selbst Gewalt und Sex verherrlichen. Ich kenne viele nichtchristliche Jugendliche, die nie solchen Musik hören wollen.
Von solch "primitiver" und trivialer Ebene spreche ich nicht.

avatar
Adam
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 486
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von Franz am Sa 2 Jun - 20:55

Ein schönes Lied mit Kontext zur Bibel:

Alexandra Burke

Hallelujah:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

HALLELUJAH SONGTEXT ÜBERSETZUNG

Ich hörte, da war ein geheimes Loblied,
das David spielte und den Herrn erfreute.
Aber du machst dir nicht viel aus Musik, stimmt's?
In Ordnung, es geht so weiter
die Quarte/Subdominante
die Quinte/Dominante
Moll runter, Dur rauf
Der verblüffte König komponierte Lobpreis für Gott

Halleluja (Lobet den Herrn)
Halleluja
Halleluja
Halleluja

Dein Glaube war stark, aber du brauchtest einen Beweis
Du sahst sie auf dem Dach baden
Ihre Schönheit und der Mondschein hatten dich überwältigt
Sie band dich an ihren Küchenstuhl
Sie brach deinen Thron und schnitt deine Haare
Und deinen Lippen entlockte sie ein Lobpreis

Halleluja (Lobet den Herrn)
Halleluja
Halleluja
Halleluja

Vielleicht ist dort oben ein Gott
Aber alles was ich je von Liebe lernte war,
wie man jemanden verjagt, der dich "ausgezogen" hätte
Es ist kein Schrei, den du nachts hörst
Es ist niemand, der das Licht gesehen hat
Es ist ein kalter und ein gebrochener Lobpreis

Halleluja (Lobet den Herrn)
Halleluja
Halleluja
Halleluja

-

Vgl.

Sam 11,2 Als David einmal zur Abendzeit von seinem Lager aufstand und auf dem Flachdach des Königspalastes hin- und herging, sah er von dort aus eine Frau, die badete. Die Frau war sehr schön anzusehen.
Sam 11,3 David schickte jemand hin und erkundigte sich nach ihr. Man sagte ihm: Das ist Batseba, die Tochter Ammiëls, die Frau des Hetiters Urija.

Bitte um Vergebung und Neuschaffung
Ps 51,1 [Für den Chormeister. Ein Psalm Davids,
Ps 51,2 als der Prophet Natan zu ihm kam, nachdem sich David mit Batseba vergangen hatte.]
Ps 51,3 Gott, sei mir gnädig nach deiner Huld, / tilge meine Frevel nach deinem reichen Erbarmen!
Ps 51,4 Wasch meine Schuld von mir ab / und mach mich rein von meiner Sünde!
Ps 51,5 Denn ich erkenne meine bösen Taten, / meine Sünde steht mir immer vor Augen.
Ps 51,6 Gegen dich allein habe ich gesündigt, / ich habe getan, was dir missfällt. So behältst du recht mit deinem Urteil, / rein stehst du da als Richter.
Ps 51,7 Denn ich bin in Schuld geboren; / in Sünde hat mich meine Mutter empfangen.
Ps 51,8 Lauterer Sinn im Verborgenen gefällt dir, / im Geheimen lehrst du mich Weisheit.
Ps 51,9 Entsündige mich mit Ysop, dann werde ich rein; / wasche mich, dann werde ich weißer als Schnee.
Ps 51,10 Sättige mich mit Entzücken und Freude! / Jubeln sollen die Glieder, die du zerschlagen hast.
Ps 51,11 Verbirg dein Gesicht vor meinen Sünden, / tilge all meine Frevel!
Ps 51,12 Erschaffe mir, Gott, ein reines Herz / und gib mir einen neuen, beständigen Geist!
Ps 51,13 Verwirf mich nicht von deinem Angesicht / und nimm deinen heiligen Geist nicht von mir!
Ps 51,14 Mach mich wieder froh mit deinem Heil / mit einem willigen Geist rüste mich aus!
Ps 51,15 Dann lehre ich Abtrünnige deine Wege / und die Sünder kehren um zu dir.
Ps 51,16 Befrei mich von Blutschuld, Herr, du Gott meines Heiles, / dann wird meine Zunge jubeln über deine Gerechtigkeit.
Ps 51,17 Herr, öffne mir die Lippen / und mein Mund wird deinen Ruhm verkünden.
Ps 51,18 Schlachtopfer willst du nicht, ich würde sie dir geben; / an Brandopfern hast du kein Gefallen.
Ps 51,19 Das Opfer, das Gott gefällt, ist ein zerknirschter Geist, / ein zerbrochenes und zerschlagenes Herz wirst du, Gott, nicht verschmähen.
Ps 51,20 In deiner Huld tu Gutes an Zion; / bau die Mauern Jerusalems wieder auf!
Ps 51,21 Dann hast du Freude an rechten Opfern, / an Brandopfern und Ganzopfern, / dann opfert man Stiere auf deinem Altar.

Anmerkung:
Fehler im Song:
•Nicht die Frau badete auf dem Dach, sondern David stand auf dem Flachdach des Königspalastes und schaute hinunter auf die badende Frau!
•“Sie schnitt deine Haare“: hier liegt wohl eine Verwechslung mit Simson vor!

Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 4505
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von Heinz am So 3 Jun - 0:02

auch in der Natur gibt es Klänge Geräusche und Töne. Wir hören z.Z versch. Vogelarten die auf unseren Palmen Nester gebaut haben. Klänge in versch. Tonarten und jeder weiß zu wem er/sie gehört.
Der Wind tut seine noch dazu und man möchte am Morgen einfach weiter Schlafen
avatar
Heinz
User
User

Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von Adam am So 3 Jun - 6:19

Uri schrieb:
Franz schrieb:Musik als Therapie von Babykoliken

Ein Baby mit starken Darmkoliken wurde von Arzt zu Arzt gereicht, aber niemand konnte helfen.
Der letzte Arzt fragte die Mutter:"
"Was taten sie während der Schwangerschaft?
Die Mutter antwortete: "Ich spielte Bach"
Der Arzt: "Dann tun sie das jetzt auch!"
Gesagt getan, und das Baby wurde von den Darmkoliken befreit!

Lieber Franz!

Wenn das so ist, werden alle Kinder von Darmkoliken befreit, wenn man die Musik gespielt wird, die sie in der Schwangerschaft gehört haben? Ich habe es auf jedenfalls nicht mit meinen Kindern so erlebt. Da hat vielmehr geholfen, durch leichtes abklopfen des Bauches zu hören, wo es hohl klingt, und dort zärtlich massieren. So wurden von der quälenden Luft schneller befreit......
Ich habe drei Kinder geschenkt bekommen, und alle drei waren grundverschieden.  Was bei dem einen half, wirkte bei dem anderen nicht. Aber die Liebe ist erfinderisch, so kann eine Mutter auf die Bedürfnisse ihre Kinder durch Liebe besser eingehen. Es gibt eben keine „Nullachtfünfzehn“ Lösung.

LG Uri

Liebe Uri, dies hat Franz damit auch nicht gemeint. Trotzdem war sein Hinweis berechtigt und hilfreich in der Sache an sich; Denn einer meiner Söhne, vor zehn Jahren mit 19 Jahren verstorben, erlebte im Mutterleib im siebten Monat eine äußerst auch für ihn gefährliche Situation, wo seine Mutter und somit auch das Kind unter einem "meckelschen Divertikel" lid, und ich mitten in der Nacht von der katholischen Klinik angerufen wurde, damit ich "ihnen" bei der Entscheidung helfe, ob sie im Zweifelsfall die Mutter oder das Kind retten sollten.... Ich habe damals, also 1987 geantwortet, dass ich Gott vertraue und er schon wissen wird, was hier zu tun ist. Sie haben damals beide überlebt.

Jedoch lid unser Sohn seit seiner Geburt unter Panikattacken, die Angst, alleine zu sein, und auch im Kindergarten war es mit ihm sehr schwierig, weil er stets das Gefühl hatte, sein Papa, also ich, käme niemals wieder um ihn abzuholen. Die Psychologen und Ärzte waren sich einig, dass dies Auswirkungen jener Zeit gewesen sein könnten, wo es ja wirklich um Leben und Tod ging. Es ging so weit, dass er sowohl Todesängste wie zugleich Todessehnsucht hatte... Dies war bei ihm nicht wirklich weg zu bekommen, und schließlich starb er dann ja auch an "gepanschten Heroin". Ein Junge mit einer überdurchschnittlichen Intelligenz, der die Schule mit Links meisterte, nie lernte... aber sich auch nie irgendwo einfügen konnte und wollte.

Es ist bekannt und mittlerweile "gut erforscht", dass eben jene pränatale Phase das spätere "fertig ausgeprägte Leben" durchaus auch bis ins Alter noch beeinflussen kann. Darum ist es absolut nicht von der Hand zu weisen, dass auch Prozesse außerhalb des Mutterleibes vom Fötus wahrgenommen werden und sein späteres Empfinden und Vorlieben prägen kann....
avatar
Adam
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 486
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von Adam am So 3 Jun - 6:35

Heinz schrieb:auch in der Natur gibt es Klänge Geräusche und Töne. Wir hören z.Z versch. Vogelarten die auf unseren Palmen Nester gebaut haben. Klänge in versch. Tonarten und jeder weiß zu wem er/sie gehört.
Der Wind tut seine noch dazu und man möchte am Morgen einfach weiter Schlafen

Auch darauf wollte ich eingehen, Heinz. Denn dies hat mich schon als Junge berührt, der ich gerne durch die Natur gelaufen bin und mich eins gefühlt habe mit ihr. Ich war damals ein "Kind der Natur" und in unseren "Kuhdorf" mit damals 2000 Seelen durchaus glücklich. Kannte jeden Winkel in den umliegenden Wäldern, konnte damals am "Klatschen der Bäume", wenn diese im Wind aneinander gerieben und gestoßen werden, erkennen wo ich bin, und kannte meine "natürlichen" "Pappenheimer", die Mäusebussarde, die Dachse, die Marder, die Iltise, und und und... Kurz, mich umgab damals die "Musik der Natur", der "Klang der Natur". Und manchmal lag ich einfach nur in einer duftenden frischen Wiese mit vielen vielen Blumen, schloss die Augen und lauschte den Klängen, die auf mich einwirkten. Ich fühlte mich einfach liebkost und gestreichelt und war ein Teil jener "Symbiose". Die Bäume, Pflanzen und Tiere kannten mich und ich kannte sie.... und das schon in meiner Kinderzeit zwischen etwa sieben und sechszehn Jahren.

Mit etwa sechzehn musste ich dieses Vertraue, meine Heimat verlassen und in eine mir feindliche unwirtliche Stadt ziehen, nach München. Ich habe innerlich bittere Tränen geweint....

So ein bisschen was aus dieser Zeit habe ich mir behalten, und jeden Tag, wenn ich in meinem jetzigen Ort durch die Straßen und Felder laufe, versuche ich das wieder zu erhaschen, was ich damals als so angenehm und beruhigend empfunden habe : "Den Klang und die Harmonie der Natur". Ich spreche dann mit den Bäumen und Pflanzen, mit den Vögeln und komme mir manchmal vor, wie ein großgewordener "Junge", wie "Tom Sawyer und Huckleberry Finn". Ich glaube, die einzigsten, die dies verstehen, sind die Hunde unseres Ortes Wink
avatar
Adam
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 486
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von Franz am So 3 Jun - 7:46

Auch dies kann Musik mit einem Menschen anstellen:

19.02.2016. Wegen Pop-Songs: ISIS enthauptet 15-Jährigen!

Todesurteil Pop-Musik: Ein Teenager der irakischen Millionenstadt Mossul soll Opfer der Terrorgruppe ISIS geworden sein. Angeblich wurde der 15-Jährige enthauptet, weil er "westliche Musik" hörte.

dpa

Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 4505
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von Uri am So 3 Jun - 8:35

Lieber Adam!

Es tut mir ehrlich Leid um Deinen Sohn. Das bezweifle ich auch nicht, dass die Entwicklung im Mutterleib auch später bemerkbar sein kann. Es muss aber nicht in der Form sein, wie Du es beschrieben hast. Ich habe das in meinem eigenen Leben erlebt. Eine ähnliche Situation, wie bei Deinem Sohn gab es auch bei meiner Geburt. Die Ärzte sagten beide könnten nicht überleben. Da war aber ein entschieden gläubiger Arzt, der dann die Geburt übernahm, und wir beide überlebten. Solche Probleme, wie Du geschrieben hast, kenne ich aber nicht. Was mich stört ist, dass von einzelnen Gegebenheiten verallgemeinernde Konklusion gezogen werden sollte.

Lieber Heinz_B!

Naturtöne sind wunderbar, und wir loben Gott, wie wunderbar Er die Welt erschaffen hat. Aber weder nach der Bibel, noch nach Definition gehören sie nicht unter den Begriff „Musik“. Noch weniger könnte man sagen, sie manipulieren uns. Es ist lediglich eine philosophische Frage.

Auch wenn sich Musik heilend auswirken kann, ist es Gott der einen Menschen heilt, und nicht die Musik. Es ist Gottes Geschenk, aber nicht Gott selbst.

Ich bin überzeugt, dass wenn Gott in meinem Leben herrscht, kann mich nichts, aber gar nichts unbewusst manipulieren. Denn Jesus wurde alle Macht im Himmel und auf Erden gegeben. Er ist der Herr in meinem Leben! Er hat die Macht über meinem Leben. Jesu Blut bedeutet für mich vollständigen Schutz von jeglichem Manipulationsversuch.
avatar
Uri
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 277
Anmeldedatum : 21.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von HeinzB am So 3 Jun - 10:01

Uri,
Lieber Heinz_B!
Naturtöne sind wunderbar,
das war nicht von mir sondern von Heinz.
avatar
HeinzB
Mega User
Mega User

Anzahl der Beiträge : 924
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 58
Ort : Lutherstadt Eisleben

Nach oben Nach unten

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von Uri am So 3 Jun - 10:12

Verzeihung, ich habe Euren Name verwechselt…

Embarassed
avatar
Uri
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 277
Anmeldedatum : 21.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten