Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von Padma am So 3 Jun - 13:15

Uri schrieb: Sie wurde auch später nie dick.



Ja, liebe Uri, so kann ich das auch bestätigen.
Nachdem der Babyspeck verschwand, war unser Sohn immer sehr dünn, erst jetzt, mit Anfang 20, sieht man nicht mehr alle Knochen. Obwohl er mit über 1,90 und und gut 70 kg immer noch sehr schlank ist.
Sein Bruder dagegen muss mit seinem Gewicht aufpassen.
avatar
Padma
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von Uri am So 3 Jun - 14:04

Ja, ich kenne diese Meinungen, ich kann sie aber nicht teilen, ach dann nicht, auch wenn „Musikfachleute“ sprechen.

Es gab in der letzten 40 Jahren unselige Streitereien, was  teilweise schlimme Spaltungen führte, auch innerhalb der Gemeinden. Ich denke, wenn ein Musikstil spaltet, hat er seinen eigentlichen Auftrag verfehlt (egal von welcher Seite).

Sicher gibt es Lieder, die für gemeinsames Singen wegen dem komplizierten Rhythmus nicht geeignet sind. Aber das heißt noch lange nicht, dass wir es verteufeln sollten, wenn die Jugend es singt.

Man darf auch nicht vergessen, dass selbst Luther weltliche Tanzlieder mit geistlichem Text umschrieb, z.B. „In dir ist Freude“ heißt original: „Tanzen und springen“.

Jesus interessiert sich für unsere Herzenshaltung und nicht für den Musikstil.

Ja, sogar zu Tanzen sind wir aufgefordert in den Psalmen!

Alles, was Odem hat, lobe den HERRN! Halleluja!

Psalm 150,6

LG Uri
avatar
Uri
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 277
Anmeldedatum : 21.05.18

Nach oben Nach unten

Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von Uri am So 3 Jun - 14:33

Lieber Störti!

Ich bin kein Charismatiker...

Es ist mühsam hin und her zu springen, meine Antwort steht schon hier:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Uri
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 277
Anmeldedatum : 21.05.18

Nach oben Nach unten

Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von Heinz am So 3 Jun - 14:44

Adam schrieb:
Heinz schrieb:auch in der Natur gibt es Klänge Geräusche und Töne. Wir hören z.Z versch. Vogelarten die auf unseren Palmen Nester gebaut haben. Klänge in versch. Tonarten und jeder weiß zu wem er/sie gehört.
Der Wind tut seine noch dazu und man möchte am Morgen einfach weiter Schlafen

Auch darauf wollte ich eingehen, Heinz. Denn dies hat mich schon als Junge berührt, der ich gerne durch die Natur gelaufen bin und mich eins gefühlt habe mit ihr. Ich war damals ein "Kind der Natur" und in unseren "Kuhdorf" mit damals 2000 Seelen durchaus glücklich. Kannte jeden Winkel in den umliegenden Wäldern, konnte damals am "Klatschen der Bäume", wenn diese im Wind aneinander gerieben und gestoßen werden, erkennen wo ich bin, und kannte meine "natürlichen" "Pappenheimer", die Mäusebussarde, die Dachse, die Marder, die Iltise, und und und... Kurz, mich umgab damals die "Musik der Natur", der "Klang der Natur". Und manchmal lag ich einfach nur in einer duftenden frischen Wiese mit vielen vielen Blumen, schloss die Augen und lauschte den Klängen, die auf mich einwirkten. Ich fühlte mich einfach liebkost und gestreichelt und war ein Teil jener "Symbiose". Die Bäume, Pflanzen und Tiere kannten mich und ich kannte sie.... und das schon in meiner Kinderzeit zwischen etwa sieben und sechszehn Jahren.

Mit etwa sechzehn musste ich dieses Vertraue, meine Heimat verlassen und in eine mir feindliche unwirtliche Stadt ziehen, nach München. Ich habe innerlich bittere Tränen geweint....

So ein bisschen was aus dieser Zeit habe ich mir behalten, und jeden Tag, wenn ich in meinem jetzigen Ort durch die Straßen und Felder laufe, versuche ich das wieder zu erhaschen, was ich damals als so angenehm und beruhigend empfunden habe : "Den Klang und die Harmonie der Natur". Ich spreche dann mit den Bäumen und Pflanzen, mit den Vögeln und komme mir manchmal vor, wie ein großgewordener "Junge", wie "Tom Sawyer und Huckleberry Finn". Ich glaube, die einzigsten, die dies verstehen, sind die Hunde unseres Ortes Wink

Tia Adam auch ich wuchs in einem 600-derter Seelendorf auf und ich erlebte ähnlich wie du, hatte jedoch Glück nie in einer gr. Stadt zu wohnen. LG Heinz
avatar
Heinz
User
User

Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von Adam am So 3 Jun - 18:18

HeinzB schrieb:Singen, jubilieren, tanzen auch ganz ausgelassen sind immer eine Ausdruck der Lebensfreude, und ist Jesus der Adressat ist es ein Lobpreis der Gott gefällt.
Eigentlich fehlen uns Christliche Discotheken, das wäre mal ein richtiger Wall gegen Satan.
Es gibt so gute christliche Pop - und Rockmusik.

Stör te Beker schrieb:"Fritz Springer, Adolf Graul und Lothar Gassmann sind 3 Musikfachleute: der erste ein ehemaliger Rockmusiker, der zweite ein Kantor und Musikhochschuldozent im Ruhestand und der dritte ein christlicher Autor und Liedermacher. Alle drei gelangen zum Ergebnis: Sogenannte "christliche" Rockmusik passt mit der Bibel nicht überein. Sie sollte nicht in Gemeinden gespielt werden."
.....
...

Uri schrieb:Sicher gibt es Lieder, die für gemeinsames Singen wegen dem komplizierten Rhythmus nicht geeignet sind. Aber das heißt noch lange nicht, dass wir es verteufeln sollten, wenn die Jugend es singt.

Na ja, diese Bemerkungen gehen ja schon in die Richtung, welche ich hier in diesem Thread "analysieren" möchte, und nicht in jenem "Christsein heute" Forum. Denn wie wirkt jene Musik, jener Gesang auf mich, der ich oftmals das Problem habe, die Texte mangels der entsprechenden Sprache zu verstehen, und deshalb manchmal gar nicht weiß, dass es sogenannte "Christliche Lieder" seien, oder mit diesen in einen Topf geworfen werden.

Ich erinnere an dieser Stelle an den Perserkönig Kores, der nun mit unserem Gott so gar nichts am Hut hatte, und trotzdem von Gott als "Gesalbter"bezeichnet wird, weil er dafür sorgte, durch seine Tat, dass Israel aus Babylon in ihr Land zurück kehren konnten. Ich meine, Gott bemutzt nicht nur auch Menschen, die nun überhaupt nicht an ihm glauben, wie damals den Pharao, den er verstocken ließ, damit das Volk Israel durch die Macht Gottes an den Pharao wieder zu ihm zurück finden sollte, und später dann auch Nebukadnezar, der einige Träume hatte, und schließlich dann eben auch Kores, .... Er benutzt auch oftmals Musik und Gesang, um Menschen erreichen zu können, ganz egal ob diese nun "christlich" ist, oder auch nicht.  

Ich jedenfalls empfand es im Nachhinein oftmals so, dass mir Gott mittels der Musik etwas mitteilen wollte, was ich jedoch erst später zu verstehen anfing, jedoch schon zu dem Zeitpunkt, als ich die Musik vernahm, die Melodie, das Lied (welches ich vielleicht nicht verstand) veranlasste sie mich zu einer entsprechend von Gott gewollten Entscheidung, eine bestimmten Weg zu gehen.
avatar
Adam
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 486
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von Frohnatur81 am Mo 4 Jun - 9:13

MUSIK je lauter desto besser lol!
Musik ist wie FREIsein keiner kann sie dir nehmen. ist wie; "Die Gedanken sind fre.....i" *sing*
avatar
Frohnatur81

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 23.05.18
Alter : 36
Ort : SG

Nach oben Nach unten

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von Adam am Mo 4 Jun - 9:36

Frohnatur81 schrieb:MUSIK je lauter desto besser lol!
Musik ist wie FREIsein keiner kann sie dir nehmen. ist wie; "Die Gedanken sind fre.....i" *sing*

Yep, "Frohnatur", manchmal habe ich das auch... ist so ganz und gar unchristlich, aber sei´s drum, manchmal brauche ich das, ob im Auto oder in den eigenen vier Wänden. Da ich nicht so gut in der Gegend herumbrüllen kann, obwohl einem das gut täte, so hin und wieder, so ´ne "Brülltherapie", schmeiße ich das Radio an, und tue so, als wäre ich taub = Das Privileg eines 65-jährigen Wink [ leider geht das aber zur zeit nicht mehr so gut, weil wir in der Nachbarschaft Nachwuchs bekommen haben, und ich glaube nicht, dass ihr mein Musikstil gefällt, ist weder Haydn, noch Bach, noch Mozart.... sondern "deep purple in rock".... Sorry. Smile
avatar
Adam
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 486
Anmeldedatum : 22.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Was stellt die Musik, der Gesang mit dir, mit uns an?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten