Glaubensimpulse - Atempause

Seite 10 von 15 Zurück  1 ... 6 ... 9, 10, 11 ... 15  Weiter

Nach unten

Re: Glaubensimpulse - Atempause

Beitrag von Franz am Sa 29 Sep - 12:15

ATEMPAUSE (Dienstag, 25. September 2018) „Ein anderes Evangelium?“ - Galater 1, 6-10 mit Pastor Steffen Kahl, Friedenskirche Sindelfingen

Gal 1,6
Ich bin erstaunt, dass ihr euch so schnell von dem abwendet, der euch durch die Gnade Christi berufen hat, und dass ihr euch einem anderen Evangelium zuwendet.

Gal 1,7
Doch es gibt kein anderes Evangelium, es gibt nur einige Leute, die euch verwirren und die das Evangelium Christi verfälschen wollen.

Gal 1,8
Wer euch aber ein anderes Evangelium verkündigt, als wir euch verkündigt haben, der sei verflucht, auch wenn wir selbst es wären oder ein Engel vom Himmel.

Gal 1,9
Was ich gesagt habe, das sage ich noch einmal: Wer euch ein anderes Evangelium verkündigt, als ihr angenommen habt, der sei verflucht.


Die Berufung zum Apostel

Gal 1,10
Geht es mir denn um die Zustimmung der Menschen, oder geht es mir um Gott? Suche ich etwa Menschen zu gefallen? Wollte ich noch den Menschen gefallen, dann wäre ich kein Knecht Christi.


Zuletzt von Franz am Sa 29 Sep - 12:22 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 5100
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Glaubensimpulse - Atempause

Beitrag von Franz am Sa 29 Sep - 12:15

ATEMPAUSE (Mittwoch, 26.09. 2018) „Was unser Verstand zum Glauben braucht“ - Galater 1, 11-24 mit Pastor Steffen Kahl, Friedenskirche Sindelfingen

Gal 1,11
Ich erkläre euch, Brüder: Das Evangelium, das ich verkündigt habe, stammt nicht von Menschen;

Gal 1,12
ich habe es ja nicht von einem Menschen übernommen oder gelernt, sondern durch die Offenbarung Jesu Christi empfangen.

Gal 1,13
Ihr habt doch gehört, wie ich früher als gesetzestreuer Jude gelebt habe, und wisst, wie maßlos ich die Kirche Gottes verfolgte und zu vernichten suchte.

Gal 1,14
In der Treue zum jüdischen Gesetz übertraf ich die meisten Altersgenossen in meinem Volk und mit dem größten Eifer setzte ich mich für die Überlieferungen meiner Väter ein.

Gal 1,15
Als aber Gott, der mich schon im Mutterleib auserwählt und durch seine Gnade berufen hat, mir in seiner Güte

Gal 1,16
seinen Sohn offenbarte, damit ich ihn unter den Heiden verkündige, da zog ich keinen Menschen zu Rate;

Gal 1,17
ich ging auch nicht sogleich nach Jerusalem hinauf zu denen, die vor mir Apostel waren, sondern zog nach Arabien und kehrte dann wieder nach Damaskus zurück.

Gal 1,18
Drei Jahre später ging ich nach Jerusalem hinauf, um Kephas kennen zu lernen, und blieb fünfzehn Tage bei ihm.

Gal 1,19
Von den anderen Aposteln habe ich keinen gesehen, nur Jakobus, den Bruder des Herrn.

Gal 1,20
Was ich euch hier schreibe - Gott weiß, dass ich nicht lüge.

Gal 1,21
Danach ging ich in das Gebiet von Syrien und Zilizien.

Gal 1,22
Den Gemeinden Christi in Judäa aber blieb ich persönlich unbekannt,

Gal 1,23
sie hörten nur: Er, der uns einst verfolgte, verkündigt jetzt den Glauben, den er früher vernichten wollte.

Gal 1,24
Und sie lobten Gott um meinetwillen.


Zuletzt von Franz am Sa 29 Sep - 12:22 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 5100
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Glaubensimpulse - Atempause

Beitrag von Franz am Sa 29 Sep - 12:16

ATEMPAUSE (Donnerstag, 27. September 2018) „So anders und doch so einig!“ - Galater 2, 1-10 mit Pastor Steffen Kahl, Friedenskirche Sindelfingen


Das Apostelkonzil in Jerusalem

Gal 2,1
Vierzehn Jahre später ging ich wieder nach Jerusalem hinauf, zusammen mit Barnabas; ich nahm auch Titus mit.

Gal 2,2
Ich ging hinauf aufgrund einer Offenbarung, legte der Gemeinde und im besonderen den «Angesehenen» das Evangelium vor, das ich unter den Heiden verkündige; ich wollte sicher sein, dass ich nicht vergeblich laufe oder gelaufen bin.

Gal 2,3
Doch nicht einmal mein Begleiter Titus, der Grieche ist, wurde gezwungen, sich beschneiden zu lassen.

Gal 2,4
Denn was die falschen Brüder betrifft, jene Eindringlinge, die sich eingeschlichen hatten, um die Freiheit, die wir in Christus Jesus haben, argwöhnisch zu beobachten und uns zu Sklaven zu machen,

Gal 2,5
so haben wir uns keinen Augenblick unterworfen; wir haben ihnen nicht nachgegeben, damit euch die Wahrheit des Evangeliums erhalten bleibe.

Gal 2,6
Aber auch von denen, die Ansehen genießen - was sie früher waren, kümmert mich nicht, Gott schaut nicht auf die Person -, auch von den «Angesehenen» wurde mir nichts auferlegt.

Gal 2,7
Im Gegenteil, sie sahen, dass mir das Evangelium für die Unbeschnittenen anvertraut ist wie dem Petrus für die Beschnittenen -

Gal 2,8
denn Gott, der Petrus die Kraft zum Aposteldienst unter den Beschnittenen gegeben hat, gab sie mir zum Dienst unter den Heiden -

Gal 2,9
und sie erkannten die Gnade, die mir verliehen ist. Deshalb gaben Jakobus, Kephas und Johannes, die als die «Säulen» Ansehen genießen, mir und Barnabas die Hand zum Zeichen der Gemeinschaft: Wir sollten zu den Heiden gehen, sie zu den Beschnittenen.

Gal 2,10
Nur sollten wir an ihre Armen denken; und das zu tun, habe ich mich eifrig bemüht.


Zuletzt von Franz am Sa 29 Sep - 12:22 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 5100
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Glaubensimpulse - Atempause

Beitrag von Franz am Sa 29 Sep - 12:16

ATEMPAUSE (Freitag, 28. September 2018) „Ganz anders leben dürfen!“ - Galater 2, 11-21 mit Pastor Steffen Kahl, Friedenskirche Sindelfingen

Gesetzesgehorsam oder Glaube

Gal 2,11
Als Kephas aber nach Antiochia gekommen war, bin ich ihm offen entgegengetreten, weil er sich ins Unrecht gesetzt hatte.

Gal 2,12
Bevor nämlich Leute aus dem Kreis um Jakobus eintrafen, pflegte er zusammen mit den Heiden zu essen. Nach ihrer Ankunft aber zog er sich von den Heiden zurück und trennte sich von ihnen, weil er die Beschnittenen fürchtete.

Gal 2,13
Ebenso unaufrichtig wie er verhielten sich die anderen Juden, sodass auch Barnabas durch ihre Heuchelei verführt wurde.

Gal 2,14
Als ich aber sah, dass sie von der Wahrheit des Evangeliums abwichen, sagte ich zu Kephas in Gegenwart aller: Wenn du als Jude nach Art der Heiden und nicht nach Art der Juden lebst, wie kannst du dann die Heiden zwingen, wie Juden zu leben?

Gal 2,15
Wir sind zwar von Geburt Juden und nicht Sünder wie die Heiden.

Gal 2,16
Weil wir aber erkannt haben, dass der Mensch nicht durch Werke des Gesetzes gerecht wird, sondern durch den Glauben an Jesus Christus, sind auch wir dazu gekommen, an Christus Jesus zu glauben, damit wir gerecht werden durch den Glauben an Christus und nicht durch Werke des Gesetzes; denn durch Werke des Gesetzes wird niemand gerecht.

Gal 2,17
Wenn nun auch wir, die wir in Christus gerecht zu werden suchen, als Sünder gelten, ist dann Christus etwa Diener der Sünde? Das ist unmöglich!

Gal 2,18
Wenn ich allerdings das, was ich niedergerissen habe, wieder aufbaue, dann stelle ich mich selbst als Übertreter hin.

Gal 2,19
Ich aber bin durch das Gesetz dem Gesetz gestorben, damit ich für Gott lebe. Ich bin mit Christus gekreuzigt worden;

Gal 2,20
nicht mehr ich lebe, sondern Christus lebt in mir. Soweit ich aber jetzt noch in dieser Welt lebe, lebe ich im Glauben an den Sohn Gottes, der mich geliebt und sich für mich hingegeben hat.

Gal 2,21
Ich missachte die Gnade Gottes in keiner Weise; denn käme die Gerechtigkeit durch das Gesetz, so wäre Christus vergeblich gestorben.


Zuletzt von Franz am Sa 29 Sep - 12:23 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 5100
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Glaubensimpulse - Atempause

Beitrag von Franz am Sa 29 Sep - 12:16

ATEMPAUSE (Samstag, 29. September 2018) „Sollen müssen oder wollen wollen?“ Galater 3, 1-14 mit Pastor Steffen Kahl, Friedenskirche Sindelfingen

Aufruf an die Galater

Gal 3,1
Ihr unvernünftigen Galater, wer hat euch verblendet? Ist euch Jesus Christus nicht deutlich als der Gekreuzigte vor Augen gestellt worden?

Gal 3,2
Dies eine möchte ich von euch erfahren: Habt ihr den Geist durch die Werke des Gesetzes oder durch die Botschaft des Glaubens empfangen?

Gal 3,3
Seid ihr so unvernünftig? Am Anfang habt ihr auf den Geist vertraut und jetzt erwartet ihr vom Fleisch die Vollendung.

Gal 3,4
Habt ihr denn so Großes vergeblich erfahren? Sollte es wirklich vergeblich gewesen sein?

Gal 3,5
Warum gibt euch denn Gott den Geist und bewirkt Wundertaten unter euch? Weil ihr das Gesetz befolgt oder weil ihr die Botschaft des Glaubens angenommen habt?


Abrahams Glaube und die Verheißung des Segens

Gal 3,6
Von Abraham wird gesagt: Er glaubte Gott, und das wurde ihm als Gerechtigkeit angerechnet.

Gal 3,7
Daran erkennt ihr, dass nur die, die glauben, Abrahams Söhne sind.

Gal 3,8
Und da die Schrift vorhersah, dass Gott die Heiden aufgrund des Glaubens gerecht macht, hat sie dem Abraham im Voraus verkündet: Durch dich sollen alle Völker Segen erlangen.

Gal 3,9
Also gehören alle, die glauben, zu dem glaubenden Abraham und werden wie er gesegnet.

Gal 3,10
Alle aber, die nach dem Gesetz leben, stehen unter dem Fluch. Denn in der Schrift heißt es: Verflucht ist jeder, der sich nicht an alles hält, was zu tun das Buch des Gesetzes vorschreibt.

Gal 3,11
Dass durch das Gesetz niemand vor Gott gerecht wird, ist offenkundig; denn: Der aus Glauben Gerechte wird leben.

Gal 3,12
Das Gesetz aber hat nichts mit dem Glauben zu tun, sondern es gilt: Wer die Gebote erfüllt, wird durch sie leben.

Gal 3,13
Christus hat uns vom Fluch des Gesetzes freigekauft, indem er für uns zum Fluch geworden ist; denn es steht in der Schrift: Verflucht ist jeder, der am Pfahl hängt.

Gal 3,14
Jesus Christus hat uns freigekauft, damit den Heiden durch ihn der Segen Abrahams zuteil wird und wir so aufgrund des Glaubens den verheißenen Geist empfangen.

Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 5100
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Glaubensimpulse - Atempause

Beitrag von Franz am Sa 6 Okt - 10:59

ATEMPAUSE (Sonntag, 30. September 2018) „In Angst hoffen“ - Psalm 56, 1-14, mit Pastor Steffen Kahl, Friedenskirche Sindelfingen


Das Vertrauensbekenntnis eines Angefeindeten

Ps 56,1 [Für den Chormeister. Nach der Weise «Stumme Taube der Ferne». Ein Lied Davids. Aus der Zeit, als die Philister ihn in Gat ergriffen.]
Ps 56,2 Sei mir gnädig, Gott, denn Menschen stellen mir nach; / meine Feinde bedrängen mich Tag für Tag.
Ps 56,3 Täglich stellen meine Gegner mir nach; / ja, es sind viele, die mich voll Hochmut bekämpfen.
Ps 56,4 An dem Tag, da ich mich fürchten muss, / setze ich auf dich mein Vertrauen.
Ps 56,5 Ich preise Gottes Wort. / Ich vertraue auf Gott und fürchte mich nicht. / Was können Menschen mir antun?
Ps 56,6 Sie verdrehen meine Worte den ganzen Tag; / auf mein Verderben geht ihr ganzes Sinnen.
Ps 56,7 Sie lauern und spähen und beobachten genau meine Schritte; / denn sie trachten mir nach dem Leben.
Ps 56,8 Sie haben gefrevelt; es gibt für sie kein Entrinnen. / In deinem Zorn, o Gott, wirf die Völker zu Boden!
Ps 56,9 Mein Elend ist aufgezeichnet bei dir. / Sammle meine Tränen in einem Krug, / zeichne sie auf in deinem Buch!
Ps 56,10 Dann weichen die Feinde zurück an dem Tag, da ich rufe. / Ich habe erkannt: Mir steht Gott zur Seite.
Ps 56,11 Ich preise Gottes Wort, / ich preise das Wort des Herrn.
Ps 56,12 Ich vertraue auf Gott und fürchte mich nicht. / Was können Menschen mir antun?
Ps 56,13 Ich schulde dir die Erfüllung meiner Gelübde, o Gott; / ich will dir Dankopfer weihen.
Ps 56,14 Denn du hast mein Leben dem Tod entrissen, / meine Füße bewahrt vor dem Fall. So gehe ich vor Gott meinen Weg / im Licht der Lebenden.


Zuletzt von Franz am Sa 6 Okt - 11:08 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 5100
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Glaubensimpulse - Atempause

Beitrag von Franz am Sa 6 Okt - 11:00

ATEMPAUSE (Montag, 01. Oktober 2018) „Versprochen ist versprochen!“ - Galater 3, 15-18, mit Pastor Steffen Kahl, Friedenskirche Sindelfingen

Gal 3,15 Brüder, ich nehme einen Vergleich aus dem menschlichen Leben: Niemand setzt das rechtsgültig festgelegte Testament eines Menschen außer Kraft oder versieht es mit einem Zusatz.
Gal 3,16 Abraham und seinem Nachkommen wurden die Verheißungen zugesprochen. Es heißt nicht: «und den Nachkommen», als wären viele gemeint, sondern es wird nur von einem gesprochen: und deinem Nachkommen; das aber ist Christus.
Gal 3,17 Damit meine ich: Das Testament, dem Gott einst Gültigkeit verliehen hat, wird durch das vierhundertdreißig Jahre später erlassene Gesetz nicht ungültig, sodass die Verheißung aufgehoben wäre.
Gal 3,18 Würde sich das Erbe nämlich aus dem Gesetz herleiten, dann eben nicht mehr aus der Verheißung. Gott hat aber durch die Verheißung Abraham Gnade erwiesen.


Zuletzt von Franz am Sa 6 Okt - 11:08 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 5100
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Glaubensimpulse - Atempause

Beitrag von Franz am Sa 6 Okt - 11:00

ATEMPAUSE (Dienstag, 02. Oktober 2018) „(Erhobener) Zeigefinger!“ - Galater 3, 19-29, mit Pastor Steffen Kahl, Friedenskirche Sindelfingen

Die heilsgeschichtliche Stellung des Gesetzes

Gal 3,19 Warum gibt es dann das Gesetz? Wegen der Übertretungen wurde es hinzugefügt, bis der Nachkomme käme, dem die Verheißung gilt. Es wurde durch Engel erlassen und durch einen Mittler bekannt gegeben.
Gal 3,20 Einen Mittler gibt es jedoch nicht, wo nur einer handelt; Gott aber ist «der Eine».
Gal 3,21 Hebt also das Gesetz die Verheißungen auf? Keineswegs! Wäre ein Gesetz gegeben worden, das die Kraft hat, lebendig zu machen, dann käme in der Tat die Gerechtigkeit aus dem Gesetz;
Gal 3,22 stattdessen hat die Schrift alles der Sünde unterworfen, damit durch den Glauben an Jesus Christus die Verheißung sich an denen erfüllt, die glauben.
Gal 3,23 Ehe der Glaube kam, waren wir im Gefängnis des Gesetzes, festgehalten bis zu der Zeit, da der Glaube offenbart werden sollte.
Gal 3,24 So hat das Gesetz uns in Zucht gehalten bis zum Kommen Christi, damit wir durch den Glauben gerecht gemacht werden.
Gal 3,25 Nachdem aber der Glaube gekommen ist, stehen wir nicht mehr unter dieser Zucht.
.
Glaube und Gottessohnschaft

Gal 3,26 Ihr seid alle durch den Glauben Söhne Gottes in Christus Jesus.
Gal 3,27 Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft seid, habt Christus (als Gewand) angelegt.
Gal 3,28 Es gibt nicht mehr Juden und Griechen, nicht Sklaven und Freie, nicht Mann und Frau; denn ihr alle seid «einer» in Christus Jesus.
Gal 3,29 Wenn ihr aber zu Christus gehört, dann seid ihr Abrahams Nachkommen, Erben kraft der Verheißung.


Zuletzt von Franz am Sa 6 Okt - 11:08 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 5100
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Glaubensimpulse - Atempause

Beitrag von Franz am Sa 6 Okt - 11:01

ATEMPAUSE (Mittwoch, 03. Oktober 2018) „Sein statt Sollen“ - Galater 4, 1-7, mit Pastor Steffen Kahl, Friedenskirche Sindelfingen

Gal 4,1 Ich will damit sagen: Solange der Erbe unmündig ist, unterscheidet er sich in keiner Hinsicht von einem Sklaven, obwohl er Herr ist über alles;
Gal 4,2 er steht unter Vormundschaft, und sein Erbe wird verwaltet bis zu der Zeit, die sein Vater festgesetzt hat.
Gal 4,3 So waren auch wir, solange wir unmündig waren, Sklaven der Elementarmächte dieser Welt.
Gal 4,4 Als aber die Zeit erfüllt war, sandte Gott seinen Sohn, geboren von einer Frau und dem Gesetz unterstellt,
Gal 4,5 damit er die freikaufe, die unter dem Gesetz stehen, und damit wir die Sohnschaft erlangen.
Gal 4,6 Weil ihr aber Söhne seid, sandte Gott den Geist seines Sohnes in unser Herz, den Geist, der ruft: Abba, Vater.
Gal 4,7 Daher bist du nicht mehr Sklave, sondern Sohn; bist du aber Sohn, dann auch Erbe, Erbe durch Gott.


Zuletzt von Franz am Sa 6 Okt - 11:09 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 5100
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Glaubensimpulse - Atempause

Beitrag von Franz am Sa 6 Okt - 11:01

ATEMPAUSE (Donnerstag, 04. Oktober 2018) „Kein Grund zur Feindschaft!?!“ - Galater 4, 8-20, mit Pastor Steffen Kahl, Friedenskirche Sindelfingen


Warnung vor Rückfall in die alte Knechtschaft

Gal 4,8 Einst, als ihr Gott noch nicht kanntet, wart ihr Sklaven der Götter, die in Wirklichkeit keine sind.
Gal 4,9 Wie aber könnt ihr jetzt, da ihr Gott erkannt habt, vielmehr von Gott erkannt worden seid, wieder zu den schwachen und armseligen Elementarmächten zurückkehren? Warum wollt ihr von neuem ihre Sklaven werden?
Gal 4,10 Warum achtet ihr so ängstlich auf Tage, Monate, bestimmte Zeiten und Jahre?
Gal 4,11 Ich fürchte, ich habe mich vergeblich um euch bemüht.
Gal 4,12 Ich bitte euch, Brüder: Werdet wie ich, denn auch ich bin geworden wie ihr. Ihr habt mir nichts zuleide getan.
Gal 4,13 Ihr wisst, dass ich krank und schwach war, als ich euch zum ersten Mal das Evangelium verkündigte;
Gal 4,14 ihr aber habt auf meine Schwäche, die für euch eine Versuchung war, nicht mit Verachtung und Abscheu geantwortet, sondern mich wie einen Engel Gottes aufgenommen, wie Christus Jesus.
Gal 4,15 Wo ist eure Begeisterung geblieben? Ich kann euch bezeugen: Wäre es möglich gewesen, ihr hättet euch die Augen ausgerissen, um sie mir zu geben.
Gal 4,16 Bin ich also euer Feind geworden, weil ich euch die Wahrheit sage?
Gal 4,17 Jene Leute bemühen sich um euch nicht in guter Absicht; sie wollen euch abtrünnig machen, damit ihr euch dann um sie bemüht.
Gal 4,18 Gut wäre es, wenn ihr euch zu jeder Zeit in guter Absicht um mich bemühen würdet und nicht nur dann, wenn ich bei euch bin,
Gal 4,19 bei euch, meinen Kindern, für die ich von neuem Geburtswehen erleide, bis Christus in euch Gestalt annimmt.
Gal 4,20 Ich wollte, ich könnte jetzt bei euch sein und in anderer Weise mit euch reden; denn euer Verhalten macht mich ratlos.


Zuletzt von Franz am Sa 6 Okt - 11:09 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 5100
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Glaubensimpulse - Atempause

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 10 von 15 Zurück  1 ... 6 ... 9, 10, 11 ... 15  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten