Gebote, deren Bedeutung verlorengegangen ist

Nach unten

Gebote, deren Bedeutung verlorengegangen ist

Beitrag von DenkTroll am Mo 11 Jun 2018 - 20:51

Klar, es gibt Gebote, die man als universell moralisch verstehen kann, und um die soll es hier nicht gehen.
Die Ernährungsgebote usw. kann man als Gesundheitstipps verstehen.
Aber es gibt dann noch Gebote, die aus heutiger Sicht unverständlich sind. Wenn ABA hier mitliest, hätte ich da gerne seine Interpretation aus jüdisch-historischer Sicht, ansonsten auch gerne von anderen Kundigen.

Beispielsweise:
Warum soll man keine Kleidung tragen, die aus Wolle und Flachs gemischt gefertigt wurde? Warum nur diese beiden Stoffe?
Warum darf ich Jungtiere aus Vogelnestern mitnehmen?
Warum darf ich fremde Ähren mit der Hand abreißen und in ein Gefäß füllen, aber Trauben nicht?
avatar
DenkTroll
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 22.05.18
Ort : Trollhöhle

Nach oben Nach unten

Re: Gebote, deren Bedeutung verlorengegangen ist

Beitrag von Moni am Mi 13 Jun 2018 - 15:04

Ich bin zwar keine Kundige im Sinne von "studiert", aber ich finde das Thema interessant.
Gut wäre es, du würdest uns die Bibelstellen benennen oder noch besser, den entsprechenden Text hier einstellen.

Mit der Kleidung, das finde ich interessant. Anscheinend geht es hier ja nur um Wolle und Flachs. es geht aso nicht um Miscchgewebe generell? Also darf man Schafwolle mit anderer Wolle Z.B. Kaninchen mischen oder Wolle mit Baumwolle oder Seide. Oder Flachs mit Seide oder Hanf.
Dann würde es heute auch keine Rolle spielen, ob man Baumwolle mit Polyester mischt.

Die Stelle mit den Jungtieren liegt für mich auf der Hand, denn es geht dabei ja nicht ums töten sondern ums mitnehmen. Ich denke, junge Vögelchen nahm man nur mit, wenn man sie großziehen wollte, um z.B Eierleger für die Versorgung zu bekommen oder Raubvögel zur Jagd auszubilden. Wer würde die mitgenommenen Vögelchen denn auch töten wollen? Macht für mich keinen Sinn, weil sie ja noch nicht mal eine Mahlzeit ergeben.

Mit den Ähren könnte ich es mir so erklären, wenn man diese mit der Hand abreißt, bräuchte man schon sehr sehr lange, bis man viele im Gefäß hat und es wwürde sich dann höchstens um ein kleines Gefäß handeln. Trauben bringen da viel mehr, denn sie sind größer und auf der gleichen Fläche wie Ähren bringen sie weniger Ertrag. Wenn da jeder Gefäße füllen würde, wäre der Weinberg schnell kahl und die viele Arbeit, die ein Weinbauer hat, wäre nutzlos. Ähren machen nicht so viel Arbeit.
avatar
Moni
User
User

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 24.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Gebote, deren Bedeutung verlorengegangen ist

Beitrag von Uri am Mi 13 Jun 2018 - 16:04

Lieber DenkTroll!

DenkTroll schrieb:
Warum darf ich fremde Ähren mit der Hand abreißen und in ein Gefäß füllen, aber Trauben nicht?

Das verstehe ich nicht ganz, denn steht geschrieben:

Wenn ihr die Ernte eures Landes einbringt, sollst du den Rand deines Ackers nicht vollständig abernten und keine Nachlese nach deiner Ernte halten. 10. Auch sollst du nicht Nachlese halten in deinem Weinberg, noch die abgefallenen Beeren deines Weinberges auflesen, sondern du sollst es den Armen und Fremdlingen lassen; denn ich, der HERR, bin euer Gott.
3Mose 19,10

Question
avatar
Uri
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 277
Anmeldedatum : 21.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Gebote, deren Bedeutung verlorengegangen ist

Beitrag von DenkTroll am Mi 13 Jun 2018 - 17:21

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

6 Wenn du unterwegs auf einem Baum oder auf der Erde zufällig ein Vogelnest mit Jungen oder mit Eiern darin findest und die Mutter auf den Jungen oder auf den Eiern sitzt, sollst du die Mutter nicht zusammen mit den Jungen herausnehmen.
7 Sondern du sollst die Mutter fliegen lassen und nur die Jungen nehmen, damit es dir gut geht und du lange lebst.
11 Du sollst für deine Kleidung kein Mischgewebe aus Wolle und Flachs verwenden.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
25 Wenn du in den Weinberg eines andern kommst, darfst du so viel Trauben essen, wie du magst, bis du satt bist, nur darfst du nichts in ein Gefäß tun.
26 Wenn du durch das Kornfeld eines andern kommst, darfst du mit der Hand Ähren abreißen, aber die Sichel darfst du auf dem Kornfeld eines andern nicht schwingen.

Moni hat schon zwei gute Ideen gehabt:
Die Vogelmutter legt dann wieder neue Eier, wenn man ihr die Jungen wegnimmt.
Ähren sind ziemlich schwer mit der Hand abzuernten, deshalb reicht die Handernte dann auch nicht für so viel, während man den Weinberg recht einfach zu großen Teilen per Hand abgeerntet bekommen würde.
avatar
DenkTroll
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 22.05.18
Ort : Trollhöhle

Nach oben Nach unten

Re: Gebote, deren Bedeutung verlorengegangen ist

Beitrag von Uri am Mi 13 Jun 2018 - 17:51

Lieber DenkTroll!


Danke! Jetzt verstehe ich was Du gemeint hast.

Ich denke, das ist ganz einfach, man sollte nicht auf kosten anderen sich selber bereichern.
Das Manna war auch nur für einen Tag gegeben worden, nur für Schabbat durfte man am Vortag aufheben … Das Horten war nicht erlaubt.
avatar
Uri
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 277
Anmeldedatum : 21.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Gebote, deren Bedeutung verlorengegangen ist

Beitrag von feli am Mi 13 Jun 2018 - 18:56

diese gehören zusammen...
das 1.Verbot:es spielt auf das hinzufügen der reinen Lehre an
das 2.:beschreibt ein ungleich Joch im Dienst
das 3.:spricht von der Mischung aus Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit im praktischem Leben der Gläubigen.
aus Kommentar zur Bibel William Macdonald
avatar
feli
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 400
Anmeldedatum : 21.05.18
Ort : Berlin

http://forumskreis.forumieren.de/

Nach oben Nach unten

Re: Gebote, deren Bedeutung verlorengegangen ist

Beitrag von Spaceship am Do 14 Jun 2018 - 14:53

Das wäre eine gute r Threads für Aba!

das mit den Trauben und Ähren ist doch einfach zu erklären, in Deutschland gibt es ja das Gesetz vom Mundraub. Ich darf mir ein paar Trauben oder Ähren Pflücken bis ich satt bin. Es ist aber verboten das ganze Kornfeld ab zu ernten, den n es gehört mir ja nicht. Lest Mal das Buch Rut h im AT
avatar
Spaceship
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 312
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 62

Nach oben Nach unten

Re: Gebote, deren Bedeutung verlorengegangen ist

Beitrag von Franz am Fr 15 Jun 2018 - 6:49

Liebe MitchristInnen!

Ist es so schwer,
ein Transkriptionsproblem in manchen Textstellen einzugestehen ?
Wo doch die Bibel selbst sagt, daß es so ist:

Eine Lernphase:
2 Kor 3,14 Doch ihr Denken wurde verhärtet. Bis zum heutigen Tag liegt die gleiche Hülle auf dem Alten Bund, wenn daraus vorgelesen wird, und es bleibt verhüllt, dass er in Christus ein Ende nimmt.
2 Kor 3,15 Bis heute liegt die Hülle auf ihrem Herzen, wenn Mose vorgelesen wird

Apg 3,17 Nun, Brüder, ich weiß, ihr habt aus Unwissenheit gehandelt, ebenso wie eure Führer.

1 Kor 13,12 Jetzt schauen wir in einen Spiegel / und sehen nur rätselhafte Umrisse, / dann aber schauen wir von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich unvollkommen, / dann aber werde ich durch und durch erkennen, / so wie ich auch durch und durch erkannt worden bin.

Und Exegeten sagen: (aus Dei Verbum)

Die Bücher des Alten Bundes erschließen allen entsprechend der Lage, in der sich das Menschengeschlecht vor der Wiederherstellung des Heils in Christus befand, das Wissen über Gott und Mensch und erschließen die Art und Weise, wie der gerechte und barmherzige Gott an den Menschen zu handeln pflegt. Obgleich diese Bücher auch Unvollkommenes und Zeitbedingtes enthalten, zeigen sie doch eine wahre göttliche Erziehungskunst . Ein lebendiger Sinn für Gott drückt sich in ihnen aus. Hohe Lehren über Gott, heilbringende menschliche Lebensweisheit, wunderbare Gebetsschätze sind in ihnen aufbewahrt. Schließlich ist das Geheimnis unseres Heiles in ihnen verborgen. Deshalb sollen diese Bücher von denen, die an Christus glauben, voll Ehrfurcht angenommen werden. Gott, der die Bücher beider Bünde inspiriert hat und ihr Urheber ist, wollte in Weisheit, daß der Neue im Alten verborgen und der Alte im Neuen erschlossen sei. Denn wenn auch Christus in seinem Blut einen Neuen Bund gestiftet hat ,.....erhalten und offenbaren die Bücher des Alten Bundes, die als Ganzes in die Verkündigung des Evangeliums aufgenommen wurden erst im Neuen Bund ihren vollen Sinn ......wie sie diesen wiederum beleuchten und deuten.
avatar
Franz
Giga User
Giga User

Anzahl der Beiträge : 2245
Anmeldedatum : 22.05.18
Alter : 63
Ort : Freistadt

Nach oben Nach unten

Re: Gebote, deren Bedeutung verlorengegangen ist

Beitrag von Moni am Do 21 Jun 2018 - 10:18

Spaceship schrieb:Das wäre eine gute r Threads für Aba!

das mit den Trauben und Ähren ist doch einfach zu erklären, in Deutschland gibt es ja das Gesetz vom Mundraub. Ich darf mir ein paar Trauben oder Ähren Pflücken bis ich satt bin. Es ist aber verboten das ganze Kornfeld ab zu ernten, den n es gehört mir ja nicht. Lest Mal das Buch Rut h im AT

Das "Mundraub"-Gesetz gab es mal, wurde aber bereits 1975 im Zuge der Strafrechtsreform abgeschafft. Es spielt also keine Rolle, ob man einen Kugelschreiber entwendet oder Nahrung, es kann in beiden Fällen zur Anzeige gebracht werden. Wenn man sogar ein umzäuntes Feld betritt, um sich z.B. ein paar Trauben zu pflücken,erfüllt dies zudem noch den Strafbestand des Hausfriedensbruchs.
Also besser: Vorher den Besitzer fragen.
avatar
Moni
User
User

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 24.05.18

Nach oben Nach unten

Re: Gebote, deren Bedeutung verlorengegangen ist

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten